Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TSMC (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 22 März 2017

TSMC möchte 2018 über Chip-Fabrik in den USA entscheiden

Der taiwanesische Chip-Hersteller und wichtiger Apple-Zulieferer hat angekündigt, erst in einem Jahr den möglichen Bau einer Chip-Fabrik in den USA erwägen zu wollen.

Laut Reuters hat der Chairman der TSMC Morris Chang im Januar dieses Jahres angekündigt, dass das Unternehmen die Idee, eine Fertigungsanlage in den USA zu errichten, nicht ganz ausschließe. Damit schließt sich TSMC einer Reihe anderer Unternehmen an, die angesichts der Aufforderung des derzeitigen US-amerikanischen Präsidenten Donald Trump, mehr Arbeitsplätze in den USA zu schaffen, eine künftige Fertigung in den USA in Erwägung ziehen. Wie Reuters berichtet, erwirtschaftet das Unternehmen rund 65 Prozent seines Gesamtumsatzes in den USA. Gemäß einem Bloomberg-Bericht werde eine Entscheidung laut Elizabeth Sun aber erst in der zweiten Hälfte 2018 getroffen.
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-2