Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© kongsberg Markt | 10 MĂ€rz 2017

Kongsberg, ThyssenKrupp und Atlas Elektronik gründen Joint-Venture

Kongsberg, ThyssenKrupp Marine Systems und Atlas Elektronik haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.
Am 3. Februar 2017 kĂŒndigte die norwegische Regierung an, zukĂŒnftig mit Deutschland als strategischen Partner fĂŒr neue U-Boote zusammenarbeiten zu wollen. Nun haben Kongsberg, ThyssenKrupp Marine Systems (als Generalunternehmen) und Atlas Elektronik eine umfassende Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Im Rahmen dieser Vereinbarung wollen sie ein neues Unternehmen mit Sitz in Norwegen grĂŒnden, wobei die Anteile des Gemeinschaftsunternehmens sowohl im Besitz des norwegischen Partners als auch der deutschen Parteien sein werden. Das neu gegrĂŒndete Unternehmen wird als strategischer und exklusiver Zulieferer von Kampfsystemen fĂŒr U-Boote von ThyssenKrupp Marine Systems operieren und unter anderem fĂŒr die Entwicklung, Produktion und Instandhaltung von Kampfsystemen verantwortlich sein. "Das ist ein historisches Ereignis fĂŒr unsere Verteidigungssparte und eine große Anerkennung unserer Kompetenz in Bezug auf Flottensysteme. Die Vereinbarung könnte Kongsberg in den nĂ€chsten Jahrzehnten mehr als NOK 15 Mrd.* einbringen und ebnet den Weg fĂŒr bedeutende AktivitĂ€ten sowie die Schaffung von ArbeitsplĂ€tzen in der norwegischen Industrie", sagt Geir HĂ„Ăžy, PrĂ€sident und CEO von Kongsberg. "Vier wichtige Erfolgsfaktoren sind ausschlaggebend fĂŒr unseren GeschĂ€ftsplan in Norwegen : Zusammenarbeit mit der norwegischen Industrie, bewĂ€hrte Technologie, Vorhersehbarkeit der Kosten und ein fester Zeitplan, sowie eine langfristige Partnerschaft. Die heute unterzeichnete Vereinbarung ist der erste bedeutende Schritt, der all diese Faktoren zusammenfĂŒhrt. Kongsberg und die Kompetenz von Atlas Elektronik in Bezug auf Kampfsysteme fĂŒr U-Boote sind international anerkannt und wir freuen uns sehr, dass unsere U-Boote von nun an mit erstklassigen Systemen geliefert werden", sagt Dr. Peter Feldhaus, CEO von ThyssenKrupp Marine Systems. "Atlas Elektronik verfĂŒgt ĂŒber umfangreiche Erfahrungen bei Lieferungen von Sensoren, Kampfsystemen und Effektoren fĂŒr U-Boote. Kongsberg ist unser bevorzugter Partner in Europa. Die Vereinbarung ist ein wichtiger erster Schritt in einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit. Das kommende norwegische U-Boot-Programm wird den Weg fĂŒr eine weitere Zusammenarbeit ebnen. Wir sehen auch viele Möglichkeiten außerhalb des U-Boot-GeschĂ€fts und wir freuen uns darauf ", sagt Dr. Rolf Wirtz, CEO von Atlas Elektronik. ----- *1 Norwegische Krone = 0,1104 Euro
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1