Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wuerth group Komponenten | 03 M├Ąrz 2017

Würth-Gruppe baut Distributionszentrum in China

Die W├╝rth-Gruppe baut ihre internationale Infrastruktur im asiatischen Raum weiter aus.
Mit dem Spatenstich Anfang Februar 2017 begannen die Arbeiten zum Ausbau des zentralen Distributionszentrums von W├╝rth in Haiyan (China). Das zentrale Distributionszentrum mit 36'000 Quadratmetern l├Âst die bisher ├╝ber China verteilten Einzellager ab und soll als Drehpunkt der Belieferung von Handwerks- und Industrieunternehmen der Volksrepublik China mit kundenindividuellen, logistischen Beschaffungs- und Versorgungskonzepten dienen. Die Bauzeit erstreckt sich auf 18 Monate. ÔÇ×Der Standort Haiyan bietet durch seine Lage s├╝d├Âstlich von Shanghai eine ausgezeichnete Infrastruktur und liegt inmitten der Fertigungszentren der chinesischen SchraubenindustrieÔÇť, erkl├Ąrt Rainer B├╝rkert, Gesch├Ąftsbereichsleiter. Neben der Logistik werden dort weitere Funktionen wie Einkauf, Qualit├Ątssicherung und ein Labor abgebildet. ÔÇ×Ziel ist es, Prozesse zu vereinfachen, Synergien zu nutzen und den Kunden einen einheitlich hohen Qualit├Ątsstandard f├╝r Produkte und Systeml├Âsungen in China zu bietenÔÇť, hei├čt es in einer Pressemitteilung der W├╝rth-Gruppe. Dieses Projekt ist eine Kooperation der W├╝rth-Gruppe und der Haiyan Economic Development Zone. Das Vorhaben sichert die bisherigen 1'024 Arbeitspl├Ątze der chinesischen Gesellschaften der W├╝rth-Linie und schafft Potential f├╝r Besch├Ąftigung und Wachstum der Haiyan Region.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-2