Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ABB Markt | 27 Februar 2017

ABB investiert in Enbala Power Networks

ABB hat in Enbala Power Networks, einen Entwickler von Software fĂŒr das Management von Energieversorgungsnetzen, investiert.
ABB und Enbala arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines neuen Managementsystems fĂŒr dezentrale Energieanlagen (DERMS – distributed energy resource management system). Das DERMS wird Energieversorgern, Energiedienstleistern und Netzbetreibern ermöglichen, dezentrale Energiequellen wie Solar- und Windkraft ĂŒber den gesamten Lebenszyklus hinweg effizient zu managen. Gleichzeitig wird es den sicheren und effizienten Betrieb des Verteilungsnetzes gewĂ€hrleisten und eine aktivere Beteiligung der Energieverbraucher ermöglichen.

„Wir freuen uns sehr, eine Partnerschaft mit Enbala einzugehen und in ein schnell wachsenden Innovationpionier zu investieren, der fĂŒr seine bahnbrechende Software zur Steuerung und Optimierung von verteilten Energiequellen bekannt ist“, sagt Bazmi Husain, Chief Technology Officer von ABB. „Mit dieser Investition erweitern wir unser digitales ABB Ability Angebot und helfen damit unseren Kunden, ihre Möglichkeiten durch die Nutzung dezentraler Energiequellen zu maximieren.“

„Diese Investition durch ein fĂŒhrendes Technologieunternehmen wie ABB wird enormen Wert fĂŒr unsere Kunden und den Sektor der dezentralen Energieversorgung schaffen”, sagt Arthur “Bud” Vos, PrĂ€sident und CEO von Enbala. „Wir sind davon ĂŒberzeugt, dass diese Partnerschaft die Innovation und operative Integration vorantreiben wird und die grossflĂ€chige Nutzung dezentraler Energie RealitĂ€t werden lĂ€sst. Wir freuen uns sehr darauf, mit ABB in dieser strategischen Initiative zusammenzuarbeiten.”
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.05 15:01 V11.10.4-1