Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© infineon Komponenten | 24 Februar 2017

Integrierter MOSFET-Spannungsregler reduziert Komponenten bei Anwendung mit hoher Dichte

Die Infineon Technologies AG stellt mit dem IR3883 einen DC-DC-Regler vor, der einfach einzusetzen ist, voll integriert und hocheffizient.
Das ist eine Produktank├╝ndigung von Infineon. Allein der Emittent ist f├╝r den Inhalt verantwortlich.
Er zielt auf hochdichte Lastanwendungen ab, bei denen hohe Effizienz, hohe Zuverl├Ąssigkeit und gutes thermisches Verhalten erforderlich sind. Das Bauteil eignet sich hervorragend f├╝r NetCom-, Telekom-, Server- und Speicher-L├Âsungen. Der Spannungsregler setzt auf eine verbesserte Stabilit├Ątsregelung, der den Spannungsregler auch ohne Kompensation stabil laufen l├Ąsst. Im Vergleich hierzu erfordern andere L├Âsungen zus├Ątzliche Komponenten f├╝r die Stabilit├Ątsregelung und f├╝r die Ripple-Injektion. Der IR3883 kann somit bis zu f├╝nf Komponenten einsparen und erleichtert das Layout f├╝r sehr kleine Leiterplattengr├Â├čen von weniger als 100 mm┬▓. Der IR3883 bietet in einem kleinen PQFN-Geh├Ąuse von 3 mm x 3 mm bis zu 3 A Laststrom, bei einer m├Âglichen Eingangsspannung von 4,5V bis 14V. Bei kleinen Lasten geht er in den Diodenemulationsmodus ├╝ber, der Energie spart. Dar├╝ber hinaus l├Ąsst sich der Regler in einem Modus mit niedrigem Ruhestrom betreiben. Er ist damit ideal f├╝r energieeffiziente Standby-Stromversorgungen. Der diskontinuierliche Strombetrieb (DCM) kann f├╝r Anwendungen deaktiviert werden, die sehr geringe Welligkeit erfordern oder bei denen Interferenz/Frequenz├╝berlagerungen unerw├╝nscht sind. Weitere Merkmale sind eine pr├Ązise Ausgangsspannung, die von 0,5 V bis 5 V einstellbar ist, und die thermisch kompensierte interne Strombegrenzung mit drei w├Ąhlbaren Pegeln. Damit muss der Induktor nicht ├╝berdimensioniert werden, ein Widerstand wird eingespart. Der Spannungsregler bietet eine gr├Â├čere Robustheit, da das digitale OCSET Fehlerausl├Âsungen durch externes Rauschen eliminiert und das Layout vereinfacht. Optimiert wird dieses auch durch die Pinbelegung. So grenzen beispielsweise PVIN/ PGND und SW/BOOT aneinander, was die optimale Platzierung von Bypass-Kondensatoren mit vermindertem Rauschen und Designaufwand erlaubt. Der IR3883 verf├╝gt au├čerdem ├╝ber alle Schutzfunktionen, die f├╝r den zuverl├Ąssigen Betrieb erforderlich sind: Pre-Bias-Startup, Schutz vor ├ťberhitzung, ├ťberstromschutz, interner Softstart, Enable Pin und Power-GOOD-Ausgang. Verf├╝gbarkeit Der Spannungsregler IR3883 steht im Hochvolumen zur Verf├╝gung, Muster sind bestellbar. Ein online Design-Tool (Power Desk) und das Referenz-Design IRDC3883 erleichtern das Design-In. Weitere Informationen sind erh├Ąltlich unter www.infineon.com/analog-ipol.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-1