Anzeige
Anzeige
Anzeige
© infineon (nur zu Illustrationszwecken!) Komponenten | 20 Februar 2017

Infineon/ Wolfspeed Deal geplatzt

Die geplante Übernahme der Cree-GeschĂ€ftseinheit Wolfspeed Power and RF durch den deutschen Halbleiteranbieter Infineon ist gescheitert.
Die US-Aufsichtsbehörden haben aus GrĂŒnden der nationalen Sicherheit ein Veto gegen den Verkauf durchgesetzt. Nun entschied sich auch Cree den Deal endgĂŒltig ab.

"Wir sind enttĂ€uscht, dass der Verkauf von Wolfspeed an Infineon nicht abgeschlossen werden konnte", erklĂ€rte Chuck Swoboda, Chairman und CEO von Cree. "Vor diesem Hintergrund werden wir unseren Fokus wieder auf das Wachstum des Wolfspeed-GeschĂ€fts verlagern. Das Wolfspeed-GeschĂ€ft hat sich in diesem Jahr gut entwickelt, da unsere Kunden den Wert unserer einzigartigen Technologie erkannt haben. [...] Wir glauben, dass Investitionen in das Wachstum alle drei Unternehmen den grĂ¶ĂŸten Wert fĂŒr unsere AktionĂ€re schaffen wird."
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1