Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© st microelectronics Komponenten | 20 Februar 2017

Evaluierung kosteneffektiver und extrem stromsparender LPWANs

Mit zwei neuen, umgehend einsatzbereiten Prototyp-Boards von STMicroelectronics können Entwickler zu deutlich geringeren Kosten an die Evaluierung von LoRaWAN™ und anderen LPWAN-Technologien (Low-Power Wide Area Network) wie 6LoWPAN gehen.

Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die Boards basieren auf den kleinsten und sparsamsten LoRaWAN-Modulen, die es auf dem heutigen Markt gibt. Der Footprint ist nicht größer als 13 x 12 mm, und die Stromaufnahme liegt im Bereich von 1,2 µA im Standby-Modus. Das STM32 LoRa® Discovery Kit B-L072Z-LRWAN1 für 46,50 US-Dollar basiert auf einem kompletten, offenen Modul von Murata®, das einen Mikrocontroller des Typs STM32L072CZ und Transceiver vom Typ Semtech SX1276 enthält. Das LoRa-Modem des Moduls zeichnet sich durch Spread-Spectrum-Kommunikation von großer Reichweite, hohe Störbeständigkeit und minimalen Stromverbrauch aus. Dank der Offenheit des Moduls haben Entwickler Zugang zum STM32L072-Mikrocontroller mitsamt seiner Peripherie, zu der ein ADC und ein 16-Bit-Timer sowie LP-UART, I2C, SPI und USB 2.0 FS (mit Unterstützung für BCD und LPM) gehören. Entwickler können für ihre Applikationen auf die STM32L0 HAL- und LL Embedded Software Libraries zurückgreifen und die Funktionalität des Boards mit Erweiterungskarten aus dem STM32 Nucleo-System oder der großen Auswahl an Arduino™-Erweiterungskarten aufstocken. Das B-L072Z-LRWAN1-Kit umfasst einen On-Board-Debugger, einen 64-adrigen STM32 Nucleo Morpho-Anschluss, einen Arduino-kompatiblen Steckverbinder und einen Batterieanschluss. Es besteht ein Zugang zu einer vollständig kostenlosen Entwicklungs-Infrastruktur bestehend aus dem MDK-ARM Integrated Development Environment (IDE), dem STM32CubeMX Konfigurator samt Softwaretools und dem LoRaWAN Protokollstack (I-CUBE-LRWAN) von ST. I-NUCLEO-LRWAN1 (Preis: 25,- US-Dollar) ist ein Erweiterungs-Board für STM32 Nucleo- oder Arduino-Boards, das sich einfach anstecken lässt und die zügige Entwicklung kompletter LoRa-basierter und/oder auf FSK/OOK (Frequency-Shift Keying/On-Off Keying) beruhender Konnektivitäts-Anwendungen gestattet. Das Board enthält neben einem LoRaWAN-Modul von USI® auch einen STM32L052T8-Mikrocontroller und Semtech SX1272 Transceiver. In das USI-Modul ist werksseitig ein AT-Befehlsstack geladen, der die Entwicklung rationeller macht und den Programmieraufwand verringert. Der I-CUBE-LRWAN Stack ist kostenlos verfügbar. Als zusätzliche Hilfestellung für die Entwicklung von IoT-Anwendungen (Internet of Things) ist das Board I-NUCLEO-LRWAN1 ebenfalls mit dem 3-Achsen-Beschleunigungssensor LIS2DS12, dem MEMS-Drucksensor LPS22HB und dem Feuchte- und Temperatursensor HTS221 von ST ausgestattet. Beide Boards sind LoRaWAN-zertifiziert und entsprechen in vollem Umfang den Funk-Vorschriften der USA, der EU, Russlands, Indiens und anderer Staaten, in denen die Frequenzbänder von 860 bis 930 MHz verwendet werden. Über die Industriestandard-Protokolle hinaus werden auch proprietäre LPWAN-Protokolle für die Anbindung von IoT-Geräten über große Distanzen unterstützt (z. B. Smart Meter, Alarmsysteme, Tracking-Geräte, Positionsbestimmungs-Geräte, Umgebungssensoren und Aktivitätssensoren). Das B-L072Z-LRWAN1 Discovery Kit und das I-NUCLEO-LRWAN1 können von Distributoren geordert werden und sind bis Ende dieses Monats auch über st.com verfügbar.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2