Anzeige
Anzeige
Anzeige
© etas Embedded | 13 Februar 2017

ETAS übernimmt TrustPoint Innovation Technologies

ETAS Embedded Systems Canada Inc. plant die Übernahme der kanadischen TrustPoint Innovation Technologies, Ltd. mit Sitz in Waterloo, Ontario, um seine globale Expertise im Bereich Embedded Security weiter zu stĂ€rken.
TrustPoint Innovation Technologies, Ltd. wurde 2012 von dem Krypto­graphen Dr. Scott Vanstone und Sherry Shannon-Vanstone gegrĂŒndet. Das Unter­nehmen entwickelt Produkte und Lösungen, die auf die Sicherheitsanfor­derungen des Internets der Dinge (IoT) und der M2M-Kommunikation bei vernetzten Fahrzeugen, Smart Cities und Anwendungen fĂŒr kritische Infrastruktur zugeschnitten sind. "Diese Übernahme stĂ€rkt unser Angebot an Safety- und Security-Lösungen. Durch die enge Zusammenarbeit mit unserer Tochtergesellschaft, dem Security-Spezialisten ESCRYPT, können wir kĂŒnftig noch mehr vertikale MĂ€rkte und AnwendungsfĂ€lle abdecken", erklĂ€rt Friedhelm Pickhard, Vorsitzender der ETAS-GeschĂ€ftsfĂŒhrung. "Wir freuen uns, unser technologisches Know-how mit dem Fachwissen und der Passion der ESCRYPT-Mitarbeiter zu verbinden und so Cyber-Security fĂŒr vernetzte Fahrzeuge und das IoT voranzubringen", sagt Sherry Shannon-Vanstone, President und CEO von TrustPoint Innovation Technologies, Ltd. Das akquirierte Unternehmen wird in die Organisation von ETAS Embedded Systems Canada Inc. integriert – mit David MacFarlane als GeschĂ€ftsfĂŒhrer. "Wir haben es mit einer spannenden und schnelllebigen Branche zu tun. Gemeinsam mit unseren neuen Mitarbeitern von TrustPoint Innovation Technologies, Ltd. freuen wir uns darauf, hier in den kommenden Jahren die Vorreiterrolle zu ĂŒbernehmen“, so David MacFarlane abschließend. Die Übernahme gilt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden. ----- Bild: David MacFarlane (Managing Director ETAS Embedded Systems Canada Inc.) und Sherry Shannon-Vanstone (President and CEO of TrustPoint Innovation Technologies, Ltd.)
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2