Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© LG (zu Illustrationszwecken) Markt | 30 Januar 2017

Schwanengesang für 3D-Fernsehapparate

Können Sie sich daran erinnern, als 3D-TV noch als das 'Must-Have' in der Unterhaltungsbranche werden sollte? Können Sie sich daran erinnern, was nach 2019 geschah? Genau, nicht wirklich viel.

LG und Sony, zwei hersteller die immer noch 3D-Funktionen unterstützen, haben das Ende für das Jahr 2017. Um genau zu sein; keines ihrer Modelle, nicht einmal im High-End-Bereich, werden 3D-Funktionalität haben. Andere TV-Hersteller haben die Technologie bereits aufgegeben, Vizio hat bereits im Jahr 2013 einen Schlussstrich gezogen. Samsung schob das Projekt im letzten Jahr auf die Auslaufspur. Tim Alessi, LG-Direktor für den Bereich New Product Development, erklärte gegenüber Cnet, dass 3D-Fähigkeit nie wirklich Schlüsselfaktor beim Kauf eines neuen TV wurde. Daher habe das Unternehmen beschlossen, die "Unterstützung von 3D im Jahr 2017 fallen zu lassen, um unsere Bemühungen auf neue Fähigkeiten wie HDR, die mehr universelle Attraktivität bietet, zu konzentrieren."
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2