Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jenoptik Markt | 20 Januar 2017

Jenoptik erwirbt britisches Software-Unternehmen

Durch die Akquisition von Essa Technology verstärkt sich der Konzern im Bereich Software für Verkehrsüberwachung und öffentliche Sicherheit.

Der Jenoptik-Konzern hat alle Anteile am britischen Unternehmen Essa Technology (Domestic and Commercial Security Limited) erworben. Die Transaktion wurde am 19. Januar 2017 abgeschlossen; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. "Mit dieser Akquisition setzen wir einen weiteren Schritt in unserer Entwicklung hin zum integrierten Lösungsanbieter für öffentliche Sicherheit und künftige ‚Smart Cities‘", so Jenoptik-Chef Michael Mertin. Essa Technology ist Spezialist für Software zur Verkehrsüberwachung und für das dazugehörige Back-Office, vor allem zur polizeilichen automatischen Kennzeichenerfassung (ANPR, automatic number plate recognition). Das Unternehmen im englischen Plymouth erzielt aktuell einen Umsatz im unteren einstelligen Millionen-Euro-Bereich und wird in das Jenoptik-Segment Mobility integriert. Die Back-Office-Software des Unternehmens ermöglicht die effiziente ANPR-Datenverarbeitung und -auswertung, indem sie zum Beispiel in Echtzeit Warnungen von einem zentralen Server an Polizeifahrzeuge meldet. Michael Mertin: "Essa Technology ergänzt unser Portfolio ideal. Damit werden wir zum Gesamtanbieter von Hardware, Software und Service-Modellen für mehr Sicherheit und Verkehrssicherheit weltweit." Jenoptik hatte sich zuletzt Ende 2014 in Großbritannien durch die Akquisition von Vysionics verstärkt. Zum Produkt- und Leistungsspektrum des Unternehmens, das heute unter Jenoptik Traffic Solutions UK firmiert, zählen vor allem Lösungen zur Abschnittskontrolle und der automatischen Kennzeichenerfassung (ANPR).
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-2