Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tom schmucker dreamstime.com Markt | 17 Januar 2017

Gesellschaften der Kontec-Gruppe beantragen insolvenzrechtlichen Schutz

Kontec GmbH, mit Sitz in Korntal-MĂŒnchingen hat beim zustĂ€ndigen Amtsgericht einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung stellt.
Gleiches gilt fĂŒr das 100-prozentige Tochterunternehmen der Kontec GmbH, Kontec Unternehmensbeteiligungs GmbH, sowie deren Töchter, die Kontec Engineering Rhein Main GmbH und die Kontec Motorenentwicklungsgesellschaft mbH. Gleichzeitig wird die Eröffnung des Schutzschirmverfahrens nach § 270b Insolvenzordnung fĂŒr die Kontec Engineering Stuttgart GmbH und die Kontec Service Solutions GmbH beantragt. Zur Sicherstellung der operativen HandlungsfĂ€higkeit sowie zur FortfĂŒhrung des Sanierungsprozesses in Eigenregie haben sich die GeschĂ€ftsfĂŒhrungen der betroffenen Gesellschaften der Kontec-Gruppe zu diesem Schritt entschlossen, da zuletzt die Verhandlungen mit GlĂ€ubigern der Gesellschaften der Kontec-Gruppe stagnierten, heißt es in einer ad-hoc-Meldung vom Unternehmen. Die GeschĂ€ftsfĂŒhrungen der DIF Die Ideenfabrik GmbH und der operativ nicht mehr aktiven Kontec Engineering ThĂŒringen GmbH sind zu der Überzeugung gekommen, dass in Anbetracht des aktuellen GeschĂ€ftsverlaufs die beiden Unternehmen einen Eigenantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Ziel ist es, auf diese Weise die ganz ĂŒberwiegende Anzahl der Gesellschaften der Kontec-Gruppe nachhaltig in die ProfitabilitĂ€t zurĂŒckzufĂŒhren. Die Twintec AG und ihre ĂŒbrigen Tochtergesellschaften von diesen Verfahren nicht betroffen. Man erwartet auch keine Auswirkungen auf das operative GeschĂ€ft der Twintec AG und ihre anderen Tochtergesellschaften.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.20 12:04 V12.2.3-1