Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Aixtron Markt | 21 November 2016

Aixtron: US-Präsident soll es richten

CFIUS hat keine abschließende Freigabeentscheidung getroffen, sondern der Grand Chip Investment GmbH und Aixtron mitgeteilt, dass seiner Ansicht nach ungelöste US-nationale Sicherheitsbedenken hinsichtlich der geplanten Transaktion bestünden.

Der Prüfungszeitraum, in dem das Committee on Foreign Investment in the United States (CFIUS) das Übernahmeangebot der Grand Chip Investment GmbH (GCI) unter dem Gesichtspunkt US-nationaler Sicherheitsinteressen untersucht hat, am 17. November 2016 um 24.00 Uhr EST (18. November 2016, 6.00 Uhr MEZ) abgelaufen, schreibt Aixtron. CFIUS hat keine abschließende Freigabeentscheidung getroffen, sondern der Grand Chip Investment GmbH und Aixtron mitgeteilt, dass seiner Ansicht nach ungelöste US-nationale Sicherheitsbedenken hinsichtlich der geplanten Transaktion bestünden. CFIUS hat die Parteien ferner darüber informiert, dass es beabsichtigt, dem US-Präsidenten zu empfehlen, die Freigabe nicht zu erteilen, da nach Auffassung von CFIUS keine angemessene Möglichkeit bestünde, den von CFIUS angenommenen US-nationalen Sicherheitsbedenken mittels der bisher von den Parteien vorgeschlagenen Abhilfemaßnahmen zu begegnen. Infolgedessen hat CFIUS den Parteien nahegelegt, die Rücknahme des CFIUS-Antrags zu beantragen und die gesamte Transaktion aufzugeben. Sowohl GCI als auch Aixtron haben entschieden, der Rücknahmeempfehlung des CFIUS nicht zu folgen. Im Einklang mit den CFIUS-Regularien hatte dies zur Folge, dass das Verfahren zur Entscheidung an den US-Präsidenten abgegeben wurde. Der US-Präsident hat nun 15 Kalendertage Zeit, über die Ablehnung oder Freigabe der geplanten Transaktion zu entscheiden. GCI und Aixtron beabsichtigen, weiterhin aktiv im Verhandlungswege nach geeigneten Abhilfemaßnahmen zu suchen, die es CFIUS oder dem US-Präsidenten ermöglichen, die US-nationalen Sicherheitsbedenken auszuräumen, oder sonstige Lösungen zu finden, die die Parteien in die Lage versetzen, die Transaktion durchzuführen.
Weitere Nachrichten
2019.08.21 15:49 V14.1.4-2