Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© elmos Markt | 09 November 2016

Elmos: Positiver Geschäftsverlauf im 3Q/2016

Die Elmos Semiconductor AG erzielte im dritten Quartal 2016 eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 3,3% auf 56,4 Mio. Euro (Q3 2015: 54,6 Mio. Euro).

Auch die Ergebnisse zeigen einen positiven Trend im Jahresverlauf. Das Bruttoergebnis erhöhte sich auf 24,4 Mio. Euro bzw. auf eine Bruttomarge von 43,2% (Q3 2015: 22,5 Mio. Euro bzw. 41,3%). Das EBIT steigerte sich im Verhältnis zum Umsatz überproportional und betrug 6,3 Mio. Euro, was einer EBIT-Marge von 11,2% entspricht (Q3 2015: 7,1 Mio. Euro; 12,9%). Der Konzernüberschuss lag im dritten Quartal 2016 bei 4,1 Mio. Euro (Q3 2015: 4,7 Mio. Euro), so dass der unverwässerte Gewinn je Aktie 0,21 Euro im Berichtsquartal erreichte (Q3 2015: 0,24 Euro). In den ersten neun Monaten 2016 wuchs der Umsatz leicht um 0,5% auf 165,1 Mio. Euro (9M 2015: 164,3 Mio. Euro). Die Bruttomarge lag bei 40,8% im Vergleich zu 41,6% im Vorjahreszeitraum. Das EBIT erreichte 11,9 Mio. Euro bzw. eine Marge von 7,2 % (9M 2015: 17,5 Mio. Euro bzw. 10,7%). Der Konzernüberschuss betrug 7,7 Mio. Euro im Vergleich zu 11,8 Mio. Euro in den ersten neun Monaten 2015. Dementsprechend lag das unverwässerte Ergebnis je Aktie bei 0,39 Euro (9M 2015: 0,60 Euro). Die positive Geschäftsentwicklung zeigte sich ebenfalls im Cashflow. Der operative Cashflow betrug im dritten Quartal 2016 12,0 Mio. Euro (Q3 2015: 15,6 Mio. Euro). Die Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen sind im Berichtsquartal deutlich gesunken und lagen bei 2,4 Mio. Euro bzw. 4,2% vom Umsatz (Q3 2015: 7,6 Mio. Euro bzw. 14,0% vom Umsatz). Der bereinigte Free Cashflow* erreichte 9,8 Mio. Euro (Q3 2015: 8,0 Mio. Euro). Auf Neunmonatssicht betrug der operative Cashflow 20,2 Mio. Euro (9M 2015: 31,9 Mio. Euro), die Investitionen lagen bei 19,6 Mio. Euro bzw. 11,8% vom Umsatz (9M 2015: 21,9 Mio. Euro bzw. 13,3%) und der bereinigte Free Cash Flow erreichte 0,7 Mio. Euro (9M 2015: 11,0 Mio. Euro). "Das dritte Quartal 2016 verlief im Rahmen unserer Erwartungen. Die vorliegenden Kundenbestellungen weisen auf ein starkes Schlussquartal hin", sagt Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG. Elmos bestätigt ihre Prognose 2016 und rechnet unverändert mit einem Umsatzwachstum von 2% bis 6% im Vergleich zum Vorjahr. Die EBIT-Marge wird bei rund 10% erwartet. Die Investitionsquote soll weniger als 12% des Umsatzes betragen. Zudem wird Elmos wieder einen positiven bereinigten Free Cashflow* generieren. Der Prognose liegt ein Wechselkursverhältnis von 1,10 US-Dollar/Euro zu Grunde.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2