Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© zeiss Komponenten | 26 Oktober 2016

Zeiss investiert EUR 60 Mio. in Oberkochen

Die Zeiss Sparte Semiconductor Manufacturing Technology (Halbleitertechnik, SMT) plant, ihre Fertigungsmöglichkeiten im interkommunalen Gewerbegebiet Oberkochen/Königsbronn zu erweitern.
Ein entsprechender Bauantrag wurde beim zust√§ndigen Gemeinderat eingereicht. Vorgesehen ist neben der Ausweitung bestehender Produktionsfl√§chen auch eine neue Halle f√ľr die n√§chste Generation von Lithographie-Optiken mit extrem ultraviolettem Licht (EUV). Diese bedarf noch h√∂herer Fertigungsstandards und soll Anfang des n√§chsten Jahrzehnts f√ľr die Produktion neuer Hochleistungschips zur Verf√ľgung stehen. Dr. Hermann Gerlinger, Mitglied des Vorstands der Carl Zeiss AG und Leiter der Sparte Semiconductor Manufacturing Technology, erkl√§rt: ‚ÄěZeiss arbeitet weiter intensiv an der Verwirklichung der innovativen EUV-Lithographie zur Herstellung der Mikrochips von morgen. Die positiven Marktsignale der vergangenen Monate best√§rken uns darin, √ľber die jetzige Generation hinaus, schon heute weiter in diese Zukunftstechnologie zu investieren. Das stellt nochmals h√∂here Anforderungen an unser technologisches Know-how ‚Äď und an unsere Infrastruktur.‚Äú Insgesamt wird die Zeiss Sparte Semiconductor Manufacturing Technology in den kommenden Jahren mehr als 60 Millionen Euro in den geplanten Ausbau des Zentrums f√ľr Lithographie-Optik investieren. Die Produktionsfl√§chen werden um rund 6'000 Quadratmeter erweitert. Eingesetzt in Waferscanner des niederl√§ndischen Kunden ASML erm√∂glichen EUV-Lithographie-Optiken die Herstellung noch leistungsf√§higerer Mikrochips. Die Fertigstellung der neuen Produktionsfl√§chen ist f√ľr 2018 geplant.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-1