Anzeige
Anzeige
© saniphoto dreamstime.com Markt | 24 Oktober 2016

SolarWorld: Prognose für das Geschäftsjahr 2016 wird nicht erreicht

Zwar wird bei der Absatzprognose eine Steigerung von mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr erreicht, die Prognosen für den Umsatz und das EBIT werden voraussichtlich nicht erfüllt.
"Nachdem im 1. Halbjahr 2016 massiv Solaranlagen in China installiert wurden, brach die Binnennachfrage in China aufgrund der Kürzung der Einspeisetarife im 3. Quartal 2016 ein. Im Gegenzug haben chinesische Hersteller ihre Lagerbestände zu Dumpingpreisen auf dem Weltmarkt angeboten, was zu einem globalen Preisverfall geführt hat", heißt es in einer Unternehmensmeldung.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1