Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© aydindurdu dreamstime.com Markt | 24 Oktober 2016

Aixtron: Widerruf der Unbedenklichkeitsbescheinigung

Aixtron meldet den Widerruf der Unbedenklichkeitsbescheinigung und die Wiederaufnahme des Pr├╝fverfahrens durch das Bundeswirtschaftsministerium im Rahmen der ├ťbernahme durch die Grand Chip Investment GmbH.
Aixtron, Hersteller von Depositionsanlagen f├╝r die Halbleiterindustrie, gibt bekannt, dass das Bundesministerium f├╝r Wirtschaft und Energie gegen├╝ber der Fujian Grand Chip Investment Fund LP, als mittelbarer Gesellschafterin der Grand Chip Investment GmbH, seine am 8. September 2016 in Bezug auf das ├ťbernahmeangebot der Grand Chip Investment GmbH erteilte Unbedenklichkeitsbescheinigung widerrufen und eine Wiederaufnahme des Pr├╝fverfahrens angek├╝ndigt hat. Grand Chip Investment hatte Ende Juli ein EUR 670 Millionen schweres Kaufangebot f├╝r Aixtron abgegeben. Bis Ende vergangener Woche waren dem chinesischem Unternehmen rund 65 Prozent der Anteile angeboten worden. Die Annahmefrist war am Freitag ausgelaufen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.19 01:06 V12.2.0-1