Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© kentoh dreamstime.com Markt | 13 Oktober 2016

Chief Medical Officer für das weltweite Ophthalmologiegeschäft

Durch die Ernennung des Chirurgen und klinischen Professors für Augenheilkunde, Dr. Steven C. Schallhorn, zum Chief Medical Officer verstärkt der Unternehmensbereich Medizintechnik von Zeiss sein Führungsteam im weltweiten Ophthalmologiegeschäft.

Zum Geschäftsbereich gehören die Segmente refraktive Laser, chirurgische Ophthalmologie und ophthalmologische Diagnostik. „Dr. Schallhorns medizinisches Fachwissen ist für unsere klinischen und medizinischen Strategien und die Zusammenarbeit mit Ärzten, klinischen Beratern, wissenschaftlichen Einrichtungen und ophthalmologischen Verbänden von großer Bedeutung“, so Jim Mazzo, Leiter der strategischen Geschäftseinheit Ophthalmic Devices. „Die Beratungen durch Dr. Schallhorn werden für die weitere Entwicklung von Innovationen entscheidend sein, damit Ärzte bei der Behandlung ausgezeichnete Ergebnisse und Praxis-Effizienz erzielen können.“ „Es ist eine große Ehre für mich, künftig für ZEISS zu arbeiten, einem Pionier der Technologieentwicklung, der seit über 100 Jahren Maßstäbe in der Medizin setzt“, so Dr. Schallhorn. „Innovationen von ZEISS für die Diagnose und Behandlung von Augenerkrankungen und Fehlsichtigkeit haben die Augenheilkunde, wie wir sie heute kennen, maßgeblich beeinflusst. Damit konnte die Lebensqualität von Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verbessert werden.“ Dr. Schallhorn fügt hinzu: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinen Kollegen und ZEISS, um neue Möglichkeiten für die klinische Versorgung voranzutreiben.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-2