Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© murata Komponenten | 12 Oktober 2016

Murata übernimmt IPDiA

Murata Electronics Europe B.V., eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Murata, will IPDiA, einen Pionier im Bereich 3D-Siliciumkondensator-Technologie mit Sitz in Frankreich, übernehmen.

Der Abschluss der Transaktion wird bis Ende Oktober erwartet. IPDiA mit Sitz in Caen, Frankreich, wurde im Jahr 2009 gegründet und beschäftigt heute etwa 130 Mitarbeiter. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Fertigung von Integrated Passive Devices (Integrierte Passive Bauelemente) und spezialisiert sich auf Sub-Fassungen für Beleuchtungen und 3D-Siliciumkondensatoren für Anwendungen in Medizin, Industrie und Kommunikation sowie für Anwendungen mit hohen Zuverlässigkeitsanforderungen. Das Unternehmen betreibt Designzentren, Vertriebs- und Marketingbüros und einen Fertigungsbetrieb (Silicium-Wafer-FAB) mit den Zertifikaten ISO 9001 / 14001 / 18001 sowie ISO TS 16949 für den Automobilmarkt und ISO 13485 für Medizingeräte. "Die Verbindung der 3D-Siliciumkondensator-Technologien von IPDiA mit Muratas aktuellen Technologien und unserem Produktportfolio wird es uns ermöglichen, unser gemeinsames Angebot zu erweitern und die Anforderungen der Kunden bei Anwendungen mit hoher Zuverlässigkeit, etwa für hohe Temperaturen oder Spannungen, auf dem Automobilmarkt und in sonstigen anspruchsvollen Märkten, zu erfüllen”, sagt Toru Inoue, Executive Vice President der Components Business Unit (Geschäftseinheit Komponenten) bei Murata. "Sieben Jahre lang haben wir intensiv an der Etablierung und Stärkung unserer Präsenz in der Elektronikbranche gearbeitet. Durch die patentierte Technologie von IPDiA wurde es möglich, dass passive Siliciumkomponenten als überragende Lösung auf spezifischen Märkten gelten, bei denen hohe Leistung und Miniaturisierung erforderlich sind. Wir möchten von Muratas weltweit anerkannter Expertise und dem Verkaufspersonal des Unternehmens profitieren, um mit unseren Produkten und Geschäftstätigkeiten weiter zu expandieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Murata bei der Stärkung der führenden Position des Unternehmens auf dem Markt für passive Komponenten”, sagt Franck Murray, CEO von IPDiA.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1