Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© begemot 30 dreamstime.com Komponenten | 11 Oktober 2016

Sony erhöht Sensorproduktion

Ein Anstieg bei der Nachfrage nach Smartphones bringt die Sensorproduktion bei Sony (zwischen Oktober und MÀrz) wieder auf volle KapazitÀt.
Das japanische Unternehmen hĂ€lt etwa 40 Prozent Marktanteil bei CMOS-Bildsensoren. Die GeschĂ€ftsaussichten der Kunden habe sich verbessert, so Yasuhiro Ueda, PrĂ€sident fĂŒr Sony Semiconductor Manufacturing Corp., schreibt Reuters. Eine deutliche Nachfrageverschlechterung im letzten Jahr, zwang das Unternehmen die Sensorproduktion zwischen Oktober und MĂ€rz 2015 zu verringern. So wolle man die monatliche Waferproduktion von derzeit 70'000 auf 73'000 erhöhen; volle KapazitĂ€t fĂŒr alle Sony Sensor-Werke (nicht eingeschlossen ist hier die Produktion bei Partnern). DarĂŒber hinaus informierte das Unternehmen, dass Produktion in der Kumamoto Anlage - die in einer Reihe von Erdbeben im April beschĂ€digt wurde - nun wieder auf Normalniveau liege, schließt der Bericht.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2