Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© designersart dreamstime.com Markt | 20 September 2016

Samsung verkauft Beteiligung an Sharp

Das südkoreanische Unternehmen hat seinen Anteil an Sharp verkauft. Grund scheint der Einstieg von EMS-Dienstleister Foxconn bei Sharp zu sein.

Wir sprechen hier nicht von einer massiven Beteiligung; 35'800'000 Aktien - oder etwa 0,7 Prozent - in der Hand einer japanischen Geschäftseinheit, heißt es in einem Nikkei Bericht. Trotzdem beträgt der Wert der nun veräußerten Beteiligung rund USD 45 Millionen. Samsung hat sich in der letzten Zeit von mehreren Nicht-Kerngeschäften getrennt. Ein Beispiel wäre der Verkauf des Druckergeschäfts. Die jetzige Veräußerung könnte also ein weiterer Schritt in dieser Strategie sein.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1