Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Adlink Technology Komponenten | 16 September 2016

Adlink bringt PXI-/PXIe-Plattformen der Einstiegsklasse auf den Markt

Adlink Technology, Anbieter zuverlässiger Test- und Messtechnik-Produkte, gibt die Verfügbarkeit neuer PXI- und PXIe-Plattformen der Einstiegsklasse bekannt.

Das ist eine Produktankündigung von Adlink Technology. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die drei neuen Produkte sind:
  • PXES-2301, ein vollhybrides, kompaktes PXIe-Chassis mit 6 Steckplätzen und einer Systembandbreite bis zu 8 GB/s
  • PXIe-3935 und PXI-3930, Embedded-Controller auf der Basis von Intel® Celeron® 2000E-Prozessoren mit 2,2 GHz, die gegenüber anderen, auf dem Markt verfügbaren Angeboten bis zu 50 Prozent höhere Rechenleistung und bis zu 8-fache Bandbreite bieten
Das neue Segment der PXI-Plattformen der Einstiegsklasse vervollständigt ADLINKs PXI-Portfolio, das jetzt die ganze Bandbreite, von Hochleistungssystemen über Standardprodukte bis zur neuen Klasse für Einsteiger, umfasst und so Lösungen für nahezu jeden Bedarf bietet. „Als Fördermitglied der PXI System Alliance verfügt ADLINK über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich der PXI-Entwicklung. Insgesamt haben wir mehr als 10.000 Geräte der PXI-/PXIe-Plattform platziert“, sagte Tim Juan, Leiter von ADLINKs Measurement Product Center. „Wir freuen uns sehr, dass wir diese neuen PXI-/PXIe-Plattformen der Einstiegsklasse auf den Markt gebracht haben. ADLINK bietet Einsteigern in dieses Segment hocheffiziente und problemlose PXI-Plattformen für unterschiedlichste Anwendungen.“ PXES-2301 – ein kompaktes, leistungsfähiges PXIe-Chassis mit einer Systembandbreite bis zu 8 GB/s Das PXIe-Chassis PXES-2301 bietet 6 vollhybride Peripherie-Steckplätze für einen Datendurchsatz bis zu 8 GB/s. Das ideal für Industrieanwendungen geeignete System verfügt über optimale Wärmeabführung und maximale PXI-Plattformstabilität. Die Rackmount-Option mit Transportgriffen ermöglicht eine hohe Portabilität und Flexibilität. ADLINKs intelligente Überwachungs- und Steuerungs-Software ChassisWatch™ informiert über wichtige Chassis-Zustände wie Lüfterdrehzahl, Systemspannungen und interne Temperatur. Das System PXES-2301 unterstützt eine breite Vielfalt von Anwendungen und ist in jedem Peripherie-Steckplatz kompatibel mit CompactPCI-, PXI-, CompactPCI Express- und PXI Express-Modulen. Kompakter Aufbau, ein geringes Gewicht von nur 5,85 kg und Tragegriffe unterstützen die Portierbarkeit. Der intelligente Aufbau mit halber Rack-Breite ermöglicht es, zwei PXES-2301-Einschübe in einem einzigen Racksystem unterzubringen. Das hocheffiziente und wartungsarme Chassis schützt das gesamte System durch Kühlungs- und Überwachungstechnologien, die die Stabilität der PXI-Plattform maximieren und die Lebensdauer des Chassis deutlich erhöhen. Darüber hinaus verfolgt ADLINKs intelligentes Überwachungs- und Steuerungssystem ChassisWatch™ die Temperatur und Leistungsaufnahme des Chassis und führt die Lüfterleistung entsprechend nach. Wenn Anwender-Grenzwerte überschritten werden, löst das System Alarme aus und senkt so Aufwand und Kosten für die Wartung des Systems. Embedded-Controller PXIS-3935/PXI-3930 bieten erhöhte Rechenleistung und exzellenten Datendurchsatz auf einem beispiellosen Preisniveau ADLINKs PXI Express- bzw. PXI-Embedded-Controller PXIe-3935 und PXI-3930 basieren auf Intel® Celeron® 2000E-Prozessoren mit 2,2 GHz. Der maximale Systemdurchsatz von 8 GB/s bzw. 132 MB/s liegt damit ca. um Faktor acht über den Werten ähnlicher Produktangebot auf dem Markt. Diese überlegene Leistung trifft nicht nur auf ein beispielloses Preisniveau. Die Controller PXIe-3935 und PXI-3930 bieten auch eine exzellente Schnittstellenvielfalt. Zwei DisplayPorts ermöglichen die gleichzeitige Verbindung mit zwei 4K UHD-Monitoren mit unterschiedlichen Inhalten. Zwei USB 3.0-Ports bieten Zugang zu schnellen Peripheriegeräten, zwei GbE-Ports dienen primär der Verbindung mit LXI-Instrumenten und die integrierte GPIB-Verbindung ermöglicht eine hybride, PXI-basierte Testsystem-Steuerung. Die einfach zu wechselnde Stützbatterie, ein hochrüstbarer Massenspeicher und wechselbare SODIMM-Module senken den Wartungsaufwand. Für den Fall eines BIOS-Crashs steht eine Recovery-Funktion über ein Backup-Bios zur Verfügung.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1