Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 02 Mai 2007

ebm-papst baut neues Werk

ebm-papst Mulfingen baut in Hollenbach ein neues Montagewerk. In einem Jahr sollen in dem Mulfinger Teilort auf einer FlÀche von rund 13.000 Quadratmetern circa 200 ArbeitsplÀtze entstehen.
„ebm-papst ist im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr in allen Bereichen gewachsen“, erlĂ€utert der fĂŒr die weltweit 16 Produktionsstandorte verantwortliche GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thomas Wagner die Entscheidung des Unternehmens fĂŒr den Neubau auf der Höhe in Hollenbach. Eine Erweiterung am jetzigen Standort im Ettetal in Mulfingen sei aufgrund der Hanglage des Werkes 3 entlang der Straße nach Zaisenhausen und der Anordnung der Laderampen fĂŒr LKW nicht in Frage gekommen. Daher habe man beschlossen, das Werk an einem neuen Standort zu errichten.

„Wir haben uns ganz bewusst fĂŒr den Standort Deutschland entschieden, weil wir davon ĂŒberzeugt sind, dass dieser Standort auch langfristig Zukunft hat“, erklĂ€rt dazu der GeschĂ€ftsfĂŒhrer Produktion. FĂŒr Hollenbach habe gesprochen, dass die neue Fabrik nur gut vier Kilometer von der Unternehmenszentrale in Mulfingen entfernt ist und dort langfristige Erweiterungsmöglichkeiten bestehen.

In Hollenbach kann ebm-papst zukĂŒnftig auf einer Ebene produzieren. Wegen des großen Platzbedarfs und der neuen Fertigungseinrichtungen und -ablĂ€ufe habe man sich entschieden, in Hollenbach die „großen“ AC- und EC-Ventilatoren mit bis zu einem Meter FlĂŒgeldurchmesser herzustellen. Vor allem die energiesparenden EC-Motoren haben angesichts der weltweiten Notwendigkeit zur Energieeinsparung und zur Verringerung des Kohlendioxidausstoßes nach Überzeugung von ebm-papst sehr gute Zukunftsaussichten.

In einem Jahr soll der erste Bauabschnitt bezugsfertig sein. Auf einer FlÀche von 13.000 Quadratmetern können dann rund 200 Mitarbeiter im Mehrschicht-Betrieb Motoren und Ventilatoren produzieren.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1