Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© KEMET Komponenten | 01 August 2016

Kemet stellt neue fortschrittliche Keramikkondensatoren vor

Kemet Corporation, ein Anbieter elektronischer Bauelemente, stellt seine Keramikkondensatoren mit U2J-Klasse-I-Dielektrikum vor.
Das ist eine ProduktankĂŒndigung von KEMET Corporation. Allein der Emittent ist fĂŒr den Inhalt verantwortlich.
Die U2J-SMD-Plattform bietet im Vergleich zur C0G/NP0-Technologie mehr als die doppelte KapazitĂ€t. Hinzu kommt eine hervorragende TemperaturbestĂ€ndigkeit gegenĂŒber X7R, X8R und X5R, womit ideale Kondensatoren fĂŒr zahlreiche Anwendungen bereitstehen – sei es fĂŒr die Telekommunikation, Datenerfassung oder fĂŒr das Internet der Dinge.

„KEMET baut mit dem neuen U2J-Dielektrikum seine fĂŒhrende Position bei Klasse-I-Dielektrika weiter aus“, so Abhijit Gurav, Vice President Ceramic Technology bei KEMET. „Die neuen U2J-Kondensatoren bieten die höchste KapazitĂ€t fĂŒr Klasse-I-Keramik-Dielektrika sowie eine hervorragende SpannungsstabilitĂ€t – Ă€hnlich wie bei unseren erfolgreichen C0G-Kondensatoren.“

U2J-Kondensatoren sind Ă€ußerst stabil mit einer linearen KapazitĂ€tsĂ€nderung ĂŒber der Temperatur. Entwickler können somit die KapazitĂ€tsĂ€nderung ĂŒber den gesamten Betriebstemperaturbereich vorhersagen. Sie behalten zudem 99% ihrer NennkapazitĂ€t bei voller Nennspannung und erweitern die verfĂŒgbare KapazitĂ€t von MLCCs mit Klasse-I-Dielektrikum in einen Bereich, der zuvor nur mit Dielektrika der Klasse II erreichbar war. U2J-Kondensatoren sind ohne Ausnahme bleifrei, RoHS- und REACH-konform.
Weitere Nachrichten
2018.11.20 14:32 V11.9.4-1