Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mariusz szachowski dreamstime.com Markt | 26 Juli 2016

ams erwirbt MAZeT

ams AG hat die Transaktion zum Erwerb von 100 Prozent der Anteile an der MAZeT GmbH, einem Spezialisten für Farb- und Spektralsensorsysteme, abgeschlossen.
Über den in bar gezahlten Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die strategische Akquisition baut die Marktführerschaft von ams bei optischen Sensoren aus und stärkt die Position von ams bei künftigen optischen Sensoranwendungen.

MAZeT konzentriert sich auf Anwendungen in Industrie- und Medizintechnik und verfügt über umfassendes System- und Applikations-Know-how für anspruchsvolle Farb- und Spektralsensorik sowie hervorragende Expertise in der Entwicklung optischer Systeme. Das Know-how von MAZeT umfasst dabei die IC-und Filterentwicklung sowie die Systementwicklung von Hard- und Software. Die JENCOLOR®-Sensoren des Unternehmens werden gegenwärtig unter anderem für die Innenraumbeleuchtung von Flugzeugen, Sensoren in der Landwirtschaft und die medizinische Analyse von Hautveränderungen eingesetzt.

Dr. Fred Grunert, Geschäftsführer der MAZeT GmbH, kommentiert die Transaktion: "MAZeT ist ein Pionier in der Entwicklung optischer Farb- und Spektralsensoren, und wir freuen uns, jetzt Teil von ams zu werden. Die Verbindung der komplementären Produkte und Sensorkompetenzen beider Unternehmen stärkt unsere führende Position mit einem hervorragenden Portfolio optischer Sensoren für die Zielmärkte Automotive, Industrie, Medizintechnik und intelligente Beleuchtung."

"Wir sind sehr froh, das MAZeT-Team bei ams willkommen zu heißen. Das hervorragende Optik-Know-how von MAZeT ermöglicht es uns, neue Produkt- und Anwendungsmöglichkeiten in Bereichen wie der Messung und Steuerung von Licht, der Erfassung von physikalischen Parametern oder der Abstimmung der Farben eines Bildschirms mit der realen Umgebung zu erschließen. Die operative Kompetenz und das weltweite Vertriebsnetz von ams bieten zusätzliche Synergien, die das strategische Potenzial dieser Transaktion erhöhen", ergänzt Thomas Riener, Executive Vice President & General Manager Emerging Sensor Solutions bei ams.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1