Anzeige
Anzeige
© Toshiba Komponenten | 06 Juni 2016

Toshiba stellt Single-Chip Lastschalter-ICs vor

Toshiba Electronics Europe stellt drei neue Single-Chip Lastschalter-ICs vor: den TCK106AF, TCK107AF und TCK108AF.

Das ist eine Produktankündigung von Toshiba Electronics Europe. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Als hochleistungsfähige Bausteine im SOT-25-Standardgehäuse bieten die neuen ICs einen Durchlasswiderstand von nur 63 mΩ und einen Ruhestrom von nur 110 nA. Diese ICs ermöglichen mit ihren hervorragenden Schalteigenschaften und den geringen Standby-Strömen ein sehr verlustarmes Schalten. Die in einem Toshiba-CMOS-Prozess hergestellten ICs kombinieren einen Ausgangstransistor mit einem Ausgangstreiber und benötigen weniger Platz auf der Platine als Schalter, die mithilfe mehrerer diskreter Komponenten realisiert werden. Damit eignen sie sich ideal für Anwendungen, in denen der zur Verfügung stehende Platz eingeschränkt ist. Der TCK106AF, TCK107AF und TCK108AF tragen dazu bei, den Stromverbrauch in Anwendungen wie Industrie-Tablets, M2M-Modulen und anderen tragbaren, batteriebetriebenen Geräten zu verringern. Mit ihrem integrierten Slew-Rate-Control-Treiber sowie den p- und n-Kanal-MOSFETs, die einen geringeren Durchlasswiderstand aufweisen, lässt sich mit den Lastschaltern der Stromverbrauch des Gesamtsystems verringern. Sie werden dabei üblicherweise in der Spannungsverteilung aber auch als einfache Ausschalter von Funktionsblöcken genutzt. Da beim Schalten mit diesen ICs nur geringe Leckströme fließen und die internen Widerstände klein bleiben, lassen sich hiermit auf einfache Art verlustarme Schalter realisieren. Alle drei ICs werden im universellen SOT-Gehäuse mit den Abmessungen 2,9 mm × 2,8 mm x 1,1 mm ausgeliefert.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2