Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© firaxissmooke dreamstime.com Markt | 20 Mai 2016

Manz AG schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Die Manz AG hat ihre Kapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital erfolgreich abgeschlossen.

Durch die Ausgabe von insgesamt 2.323.224 neuen Aktien fließt der Gesellschaft ein Nettoemissionserlös in Höhe von rund 75,6 Mio. EUR zu. Nach Abzug der planmäßigen Rückführung von Krediten der deutschen Kreditinstitute und der zur Deckung der im Rahmen der Restrukturierung im Geschäftsjahr 2016 liquiditätswirksamen Kosten, verfügt die Manz AG somit über liquide Mittel in Höhe von rund 80 Mio. EUR, die für das weitere Unternehmenswachstum zur Verfügung stehen. Mit Eintragung der Kapitalerhöhung im Handelsregister erhöht sich die Anzahl der Aktien von 5.420.864 auf 7.744.088. Von den 2.323.224 neuen Aktien wurden insgesamt 1.523.480 neue Aktien von der Shanghai Electric Germany Holding GmbH, einer deutschen Tochtergesellschaft der Shanghai Electric Group Co., Ltd. (Shanghai/VR China), bezogen bzw. zum Bezugspreis von EUR 34,74 je neuer Aktie übernommen. Damit ist der neue Ankeraktionär Shanghai Electric mit zunächst 19,67% an der Manz AG beteiligt, wodurch die Aktionärsstruktur zusätzliche Stabilität gewinnt. Von anderen Anlegern wurden Bezugsrechte für insgesamt 799.744 neue Aktien ausgeübt. Die Anzahl der Aktien von Dieter Manz und Ulrike Manz bleibt jeweils unverändert, da diese ihre Bezugsrechte nicht selbst ausgeübt, sondern an die Shanghai Electric Germany Holding GmbH übertragen haben. Ihr Anteil beträgt zusammen 27,32% bzw. 24,66% und 2,66%, während sich der Streubesitz auf 53,01% beläuft.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1