Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TDK Corporation Komponenten | 25 Mai 2016

Neue effiziente 350 W-Netzteile

Unter der Bezeichnung CUS350M bringt die TDK Corporation eine neue Einbau-Netzteilreihe mit 350 W Nennausgangsleistung bei Konvektionskühlung heraus, die sowohl die Medizin- als auch die ITE-Zulassung hat (IEC 60601-1, IEC 60950-1).

Das ist eine Produktankündigung von TDK Corporation. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Da sie ohne Zwangsbelüftung auskommen, sind die Netzteile besonders interessant für Anwendungen, bei denen Lüftergeräusche unerwünscht sind, etwa in Krankenhäusern, im Dentalbereich sowie in Rundfunk- und professionellen Audio-Anwendungen. Die Netzteile arbeiten mit 85-264 V AC Eingangsspannung, sind mit 12, 18, 24 oder 48 V DC Nennausgangsspannung verfügbar und haben einen Leerlaufverbrauch von < 0,5 W. Mit ihrem hohen Wirkungsgrad von bis zu 94% übertreffen sie die Forderung der ErP-Richtlinie nach einem durchschnittlichen Nennwirkungsgrad von über 87% und ersparen ihrer Umgebung wie auch sich selbst einiges an Verlustwärme. Die Geräte sind bei Umgebungstemperaturen zwischen -20°C und +40°C mit voller Nennlast belastbar und bis +70°C mit Derating. Der hohe Wirkungsgrad sorgt auch für kompakte Abmessungen von 190 x 87 mm² Grundfläche bei 40 mm Höhe; damit lassen sich die Netzteile in 1 HE-19“-Racks verbauen. Die Modelle mit der empfohlenen Ausführung „/F“ verfügen über einen zusätzlichen Standby-Ausgang (5 V, 0,5 A) sowie eine weitere 12 V-Lüfterversorgung mit 0,3 A, Remote-Sense zum Ausgleich von Spannungsabfällen über den Lastleitungen sowie Fern-Ein/Aus und ein isoliertes DC-Good-Signal. 
Die Isolationsspannung der CUS350M-Reihe beträgt 4.000 V AC (2 x MOPPs) zwischen Ein- und Ausgang, 2.000 V AC (1 x MOPP) zwischen Eingang und Masse sowie 1.500 V AC zwischen Ausgang und Masse (BF rated). Die Sicherheitszulassungen umfassen IEC/EN 60601-1, ANSI/AAMI ES 60601-1 und IEC/EN/UL/CSA 60950-1, und die Geräte tragen das CE-Zeichen gemäß der Niederspannungs- und der RoHS2-Richtlinie. Die EMV entspricht EN 55011-B, EN 55022-B und FCC Class B (Störgrad B für geleitete Störaussendung, A für abgestrahlte Aussendung) und IEC 61000-4 (Störimmunität).
Weitere Nachrichten
2019.09.13 14:28 V14.3.11-1