Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© filipefrazao84 dreamstime.com_ Markt | 09 Mai 2016

Takata rutscht in die Verlustzone

Takata vermeldet rote Zahlen; nicht zuletzt wegen der Kosten für der millionenfachen Airbag-Rückrufe.

Vergangene Woche vermeldete das japanische Unternehmen das man, auf Druck der US-amerikanischen Behörden, weitere 40 Millionen Airbags zurückgerufen werde. (Evertiq berichtete) Und das hat Auswirkungen: im abgelaufenen Geschäftsjahr (bis Ende März 2016) werde man einen Verlust von JPY 13 Milliarden (EUR 105 Millionen) ausschreiben. Bisher hatte Takata einen Gewinn von rund EUR 40 Millionen in Aussicht gestellt. Zudem schraubte das Unternehmen seine Erwartungen für Gewinn und Umsatz im laufenden Geschäftsjahr 2016/17 zurück.
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-2