Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Manz Markt | 21 April 2016

Manz AG beschließt Kapitalerhöhung

Der Vorstand der Manz AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Ausgabe neuer Aktien im Rahmen einer Kapitalerhöhung beschlossen. Außerdem gibt die Manz AG Firmenanteile an Shanghai Electric ab.
Das Grundkapital der Gesellschaft soll durch teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals 2015 von EUR 5.420.864 um 2.323.224 Euro auf 7.744.088 Euro gegen Bareinlagen erhöht werden. Die neuen Aktien (Stammaktien) werden den Aktionären der Gesellschaft in der Zeit vom 25. April 2016 bis zum 19. Mai 2016 (jeweils einschließlich) zum Bezug angeboten.

Manz AG gibt Firmenanteile an Shanghai Electric Germany Holding GmbH ab

Die Shanghai Electric Germany Holding GmbH, eine deutsche Tochtergesellschaft der Shanghai Electric Group Co., Ltd., hat sich verpflichtet, die von den Aktionären nicht bezogenen neuen Aktien zum Bezugspreis zu übernehmen.

Ferner werden die Aktionäre Dieter Manz und Ulrike Manz, die derzeit in Höhe von 35,2 Prozent bzw. 3,8 Prozent an der Gesellschaft beteiligt sind, die auf sie entfallenden Bezugsrechte zum Bezug von insgesamt 906.662 neuen Aktien nicht ausüben, sondern auf die Shanghai Electric Germany Holding GmbH übertragen, die sich zur Ausübung dieser Bezugsrechte verpflichtet hat. Die Verpflichtungen der Shanghai Electric Germany Holding GmbH stehen unter mehreren Bedingungen, insbesondere der fusionskontrollrechtlichen Freigabe in China sowie der Erteilung verschiedener behördlicher Genehmigungen in China.

Der Erlös der Kapitalerhöhung soll zur Rückführung von Krediten der deutschen Kreditgeber der Gesellschaft, zur Deckung der im Rahmen der Restrukturierung im Geschäftsjahr 2016 liquiditätswirksamen Kosten, für eine möglicherweise erforderliche Rückführung eines Projektdarlehens, zur Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungskosten und des Umlaufvermögens sowie für allgemeine Unternehmenszwecke der Manz-Gruppe verwendet werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-2