Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ifixit Teardowns | 15 April 2016

Betreten Sie die Welt des Oculus. Verlassen Sie die Realität.

Nach vier langen Jahren ist das Real-Deal Oculus Rift Teardown endlich da. Man sagt, dass das Oculus Rift wie eine Droge sei und die iFixit-Ingineure k├Ânnen dies nur best├Ątigen.
Nach einigen Development Kits ist es nun also an der Zeit die Verkaufsversion auseinander zu nehmen. Gegen├╝ber den anderen Versionen hat Oculus VR die Brille deutlich verbessert. Das Oculus Rift verf├╝gt nun ├╝ber zwei Bildschirme, die direkt an den Linsen befestigt sind. Au├čerdem ist auch die Hardware besser und auch das Kabelmanagement hat sich deutlich verbessert.



Oculus Rift CV1 Teardown Highlights:
  • Stretchiges schwarzes Lycra umgibt die Linse, das einen d├╝nnen Kunststoffrahmen abdeckt. Das Staubgewebe sch├╝tzt geschickt die Innereien des Oculus, w├Ąhrend die Linse weiterhin verstellbar ist und eine gewisse Bewegungsfreiheit hat.
  • Zwei OLED Displays sind im Oculus f├╝r zweimal soviel Spa├č enthalten. Diese haben eine Pixeldichte von 456 ppi. (Das iPhone 6s Plus hat 401 ppi und das Galaxy S7 hat 576 ppi.)
  • Hinsichtlich der Reparaturfreundlichkeit erreicht das Rift erstaunliche 7 von 10 m├Âglichen Punkten. Das komplizierte Design macht es schwierig, die Linsen, Displays, Motherboard und Kopfband zu entfernen, ohne dabei einen ersthaften Schaden zu verursachen - doch trotzdem 7 von 10.



---
Weitere Informationen und noch mehr coole Bilder gibt es bei ┬ę iFixit.
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2