Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rasa messina francesca dreamstime.com Markt | 30 März 2016

Foxconn kauft Sharp

Foxconn und Sharp geben nach vielen Gerüchten offiziell die strategische Allianz zwischen den beiden globalen Technologieführern bekannt.
Der EMS-Riese Foxconn kauft den japanischen Elektronikkonzern Sharp, der damit in ausländischen Besitz fällt. Der Deal zwischen den beiden Unternehmen ist ein historischer, denn es handelt sich um die größte Akquisition in der Geschichte, in der ein ausländisches Unternehmen ein japanisches Technologieunternehmen kauft.

Der Kaufpreis liegt bei 3,5 Milliarden US-Dollar.

Terry Gou, Gründer und CEO von Foxconn, sagt: „Ich bin begeistert von den Aussichten für unsere strategische Allianz und ich freue mich darauf, mit allen von Sharp zusammen zu arbeiten. Wir haben vieles, was wir erreichen wollen und ich bin zuversichtlich, dass wir Sharps wahres Potential freilegen können und zusammen große Erfolge erreichen können.“

Kozo Takahashi, Präsident und CEO von Sharp, sagt: „Ich bin zufrieden mit unserer heutigen Entscheidung, eine strategische Allianz zu bilden, und die Kräfte zwischen Sharp und Foxconn zu verschmelzen, um Innovationen mit 'der Kreativität und Unternehmergeist' beider Unternehmen zu beschleunigen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1