Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon Komponenten | 23 MĂ€rz 2016

Mobiles Bezahlen mit Smart Wearables

Ob Fitnesstracker, Uhren oder ArmbĂ€nder – immer mehr Smart Wearables erlauben mobiles Bezahlen. GerĂ€tehersteller stehen dabei vor der Herausforderung Sicherheit und NFC-FunktionalitĂ€t auf kleinstem Raum zu integrieren.
Die Lösung liefert ein einzigartiges Hardware-Sicherheitsmodul mit NFC-Booster-Technologie, das die Infineon Technologies AG gemeinsam mit Mobile Payment Solutions Co. Ltd. (MPS) in Peking vorgestellt hat. Das neue, einfach zu integrierende Boosted-NFC-Sicherheitsmodul senkt erheblich den Designaufwand von Smart-Wearable-Systemen mit Bezahlfunktion: Es bĂŒndelt den Sicherheitschip, NFC und Antennen-Elemente inklusive der Software auf kleinstem Raum. Das kleinste Modul der Serie misst dabei nur 4 mm x 4 mm.

Die Boosted-NFC-Sicherheitsmodule, die von MPS hergestellt werden, sind nun auch gemĂ€ĂŸ den Sicherheitsanforderungen der chinesischen Zentralbank „People’s Bank of China“ zertifiziert. Das ist eine wichtige Voraussetzung, um den stark wachsenden Markt fĂŒr mobile Bezahllösungen in China zu bedienen.

„Die Bauteile fĂŒr Smart Wearables mĂŒssen möglichst klein und sparsam im Energieverbrauch sein”, sagte Wang Yanzhong, General Manager von MPS. „Wir haben uns fĂŒr das Boosted-NFC-Secure-Element von Infineon entschieden, weil es in puncto Systemdesign und Sicherheit seines Gleichen sucht. Das zertifizierte Sicherheitsmodul wird die Verbreitung NFC-basierter Bezahllösungen auch ĂŒber Chinas Grenzen hinaus stark vorantreiben.“

„Angefeuert durch das Internet der Dinge sowie die stĂ€ndige VerfĂŒgbarkeit von Online-Diensten, wird mobiles Bezahlen kĂŒnftig mit jedem mobilfunkfĂ€higen Produkt möglich sein”, sagte Thomas Rosteck, Leiter des Bereichs Secure Mobile & Transaction von Infineon. „Hieraus erwĂ€chst ein steigender Bedarf an neuen SystemansĂ€tzen, die eine Ă€ußerst einfache Integration bewĂ€hrter Hardware-Sicherheit in die GerĂ€te ermöglichen. Mit innovativen Lösungen wie dem Boosted-NFC-Secure-Element nimmt Infineon eine fĂŒhrende Rolle in diesem Bereich ein.”
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-1