Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© airbus Markt | 22 M├Ąrz 2016

Airbus Group verkauft Verteidigungselektronik für 1,1 Milliarde Euro an KKR

Die Airbus Group SE hat eine Vereinbarung mit KKR, einem weltweit f├╝hrenden Investor, ├╝ber den Verkauf ihres Verteidigungselektronik-Gesch├Ąfts, unterzeichnet.
Der Bereich mit Hauptsitzsitz in Ulm ist einer der weltweit f├╝hrenden Anbieter von missionskritischen Sensoren, integrierten Systemen und Dienstleistungen f├╝r hochwertige Verteidigungs- und Sicherheitsanwendungen. Diese Ma├čnahme stellt einen wichtigen Schritt im Rahmen der von der Division Airbus Defence and Space im September 2014 angek├╝ndigten Neuorganisation des Unternehmensportfolios dar. Die Transaktion soll vorbehaltlich der f├╝r den Abschluss ├╝blichen Bedingungen und beh├Ârdlichen Genehmigungen sowie der Anh├Ârung der Arbeitnehmer im ersten Quartal des kommenden Jahres umgesetzt werden. Bernhard Gerwert (siehe Bild), Chief Executive Officer von Airbus Defence and Space, sagte: ÔÇ×Ich bin sehr zufrieden mit dem Ausgang unseres Prozesses zur Neupositionierung der Verteidigungselektronik f├╝r die Zukunft, bei dem ein hervorragendes Ergebnis f├╝r alle Beteiligten erreicht werden konnte. Verteidigungselektronik ist ein starkes, profitables Gesch├Ąft mit gro├čem Wachstumspotenzial und wir sind davon ├╝berzeugt, dass KKR und das F├╝hrungsteam sowie die Mitarbeiter das Unternehmen auch in Zukunft mit gro├čem Erfolg weiterentwickeln werden.ÔÇť KKR hat f├╝r das Verteidigungselektronik-Gesch├Ąft einen Unternehmenswert von rund 1,1 Milliarde Euro angesetzt. Die Airbus Group wird eine Minderheitsbeteiligung behalten, um den Mitarbeitern und Partnern des Bereichs einen reibungslosen ├ťbergang zu gew├Ąhrleisten. Johannes Huth, Mitglied von KKR und Leiter des KKR-Gesch├Ąfts in Europa, Afrika und Nahost, sagte: ÔÇ×Wir freuen uns, dass die Wahl als bester Partner f├╝r das Verteidigungselektronik-Gesch├Ąft auf uns gefallen ist. KKR verf├╝gt ├╝ber die finanziellen Ressourcen, die umfassende Kenntnis der globalen Industriebranche und das internationale Netzwerk, die notwendig sind, um das Wachstum und die Entwicklung des Unternehmens effektiv zu unterst├╝tzen. KKR kann dabei auf langj├Ąhrige Erfahrungen mit dem Aufbau deutscher Unternehmen wie MTU Aero Engines, Demag Cranes und Kion zur├╝ckgreifen.ÔÇť Der Bereich Verteidigungselektronik besch├Ąftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1 Milliarde Euro Das neue Unternehmen umfasst die Bereiche milit├Ąrische Sensoren, elektronische Kampff├╝hrung, Avionik und Optronik. Die Verteidigungselektronik wird seit Januar 2016 als eigenst├Ąndige Gesellschaft innerhalb von Airbus Defence and Space gef├╝hrt.
Weitere Nachrichten
2019.03.19 14:55 V12.5.7-1