Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rasa messina francesca dreamstime.com Markt | 09 März 2016

Exklusivrechte für Toshibas Gesundheitssparte gehen an Canon

Nach einem spannenden Bieterwettstreit gehen die Exklusivrechte für die Gesundheitssparte von Toshiba an Canon, die sich mit ihrem Angebot durchsetzten konnten.
Damit erhält der Canon-Konzern die Exklusivrechte über Verhandlungen zur Mehrheitsübernahme von Toshiba Medical Systems Corporation (TMSC), Toshibas Geschäft mit Computertomographen und MRT-Scannern.

An dem Bieterwettstreit waren neben Canon noch Fujifilm und eine Gruppe aus Konica Minolta und dem britischen Finanzinvestor Permira beteiligt. Toshibas Board of Directors hat die unterschiedlichen Vorschläge geprüft und festgestellt, dass der Vorschlag von Canon den anderen Unternehmen überlegen sei.

Das Angebot soll angeblich bei 700 Milliarden Yen (6,2 Milliarden US-Dollar) liegen, so teilt der Nachrichtendienst Reuters mit. Toshiba will aktuell keine Stellung zu der Größe des Angebots von Canon nehmen und auch Canon will das Angebot nicht kommentieren.

Bis zum 18. März wird Toshiba nun die Gespräche mit Canon fortsetzen, um eine endgültige Einigung bezüglich der Übernahme zu erreichen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1