Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© begemot 30 dreamstime.com Markt | 09 M√§rz 2016

Mikron erzielt positiven EBIT

Die Mikron Gruppe konnte 2015 den Jahresbestellungseingang von CHF 244,8 Mio. auf CHF 264,6 Mio. steigern.
Beim Jahresumsatz musste die Gruppe einen R√ľckgang von CHF 249,1 Mio. auf CHF 228,6 Mio. (-8 Prozent) hinnehmen. Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen gelang es der Gruppe, einen positiven EBIT von CHF 2,5 Mio. zu erzielen (Vorjahr: CHF 4,6 Mio.). W√§hrend das Gesch√§ftssegment Automation die Profitabilit√§t erneut deutlich verbesserte, verfehlte das Gesch√§ftssegment Machining die entsprechenden Vorjahreswerte klar. Der Verwaltungsrat wird der Generalversammlung eine Aussch√ľttung aus Reserven aus Kapitaleinlagen von CHF 0.05 pro Aktie beantragen (Vorjahr: CHF 0.05). Ausblick 2016 erwartet die Mikron Gruppe ein unver√§ndert anspruchsvolles Marktumfeld. Die Schweizer Gesellschaften sind nach wie vor einem massiven Margendruck ausgesetzt. Aus der Pharma- und Medizinalger√§teindustrie wie auch aus der Konsumg√ľterindustrie rechnet die Gruppe weiterhin mit einer regen Nachfrage nach Automatisierungsl√∂sungen in Europa und den USA. Nach wie vor sehr ungewiss ist die Situation in der Automobilindustrie. Dieser Markt ist insbesondere f√ľr Mikron Machining von grosser Wichtigkeit, wird aber voraussichtlich zu Gunsten der Pharma- und Medizinalger√§teindustrie f√ľr die Gruppe an Gewicht verlieren. In Asien geht Mikron ‚Äď dank verst√§rkter Verkaufsorganisation ‚Äď von einer Steigerung beim Auftragseingang aus. F√ľr ihre Werkzeuge rechnet Mikron ebenfalls mit einer leicht wachsenden Nachfrage. Aufgrund der guten Bestellungseing√§nge im vierten Quartal 2015 blickt Mikron zuversichtlich auf das Gesch√§ftsjahr 2016. Die Gruppe erwartet eine klare Steigerung des Umsatzes und eine Verbesserung der EBIT-Marge. Dabei rechnet sie mit einem deutlich st√§rkeren zweiten Halbjahr.
Weitere Nachrichten
2019.03.15 12:31 V12.5.5-2