Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© gleighly dreamstime.com Markt | 04 März 2016

Toshiba will offenbar seine Gesundheitssparte verkaufen

Laut aktuellen Medienberichten will sich Toshiba, nach dem milliardenschweren Bilanzskandal, von seiner Gesundheitssparte trennen.
Experten erwarten einen Bieterwettstreit, der den Preis in die Höhe treiben wird, so berichtet der Nachrichtendienst Reuters. Momentan wird damit gerechnet, dass die Gesundheitssparte von Toshiba für mehr als 3,5 Milliarden US-Dollar über den Tisch gehen würde. Experten erwarten jedoch, dass der Preis bis zu 4,4 Milliarden US-Dollar ansteigen könnte.

Zu den potenziellen Käufern gehören aktuell KKR & Co sowie Canon Inc, Fujifilm Holdings Corp und Konica Minolta Inc. Diese Firmen haben es angeblich in die zweite Runde des Bieterverfahrens geschafft, so schreibt Reuters. Die Abgabefrist eines Angebots liegt am heutigen Freitag.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1