Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Aixtron Komponenten | 02 MĂ€rz 2016

Plessey weitet Produktionskapazitäten mit AIX G5+ C-Cluster von Aixtron aus

Plessey Semiconductors Ltd. hat ein AIX G5+ C-Cluster fĂŒr die Ausweitung seiner ProduktionskapazitĂ€ten fĂŒr LED auf Basis von Galliumnitrid-auf-Silizium (GaN-auf-Si) in Auftrag gegeben.
Das Produktions-Cluster fĂŒr Plessey besteht aus zwei Multiwafer-Reaktoren vom Typ AIX G5+ fĂŒr die vollautomatische Fertigung hoher StĂŒckzahlen von Epitaxie-Wafern, die um AIXTRON’s neuen Cassette-to-Cassette-Handler ergĂ€nzt werden. Plessey hat die Planetenanlage von Aixtron vor allem fĂŒr die Erweiterung ihrer Produktionslinie fĂŒr 150 mm GaN-auf-Si-Wafern erworben. ZusĂ€tzlich soll auch die Produktion auf 200 mm-Wafern qualifiziert werden. Die AIX G5+ von Aixtron kann sowohl fĂŒr die Verarbeitung von 8x150 mm-Wafern als auch fĂŒr 5x200 mm-Wafern eingesetzt werden.

Mike Snaith, Produktionsleiter bei Plessey, sagt: „Wir bewegen uns derzeit in einer Übergangsphase: Dies betrifft sowohl den Nachweis der LeistungsfĂ€higkeit unserer GaN-auf-Si-basierten LED-Produkte als auch den Ausbau der ProduktionskapazitĂ€ten. Inzwischen ist die Nachfrage fĂŒr eine ganze Reihe unserer LED-Produkte deutlich angestiegen. FĂŒr den Erwerb von Aixtrons neuester Planetentechnologie spricht außerdem, dass die AIX G5+ C hervorragende HomogenitĂ€t der Wafer mit stetig hoher LeistungsfĂ€higkeit in aufeinanderfolgenden ProduktionsdurchlĂ€ufen („run-to-run performance“) zu Ă€ußerst niedrigen Betriebskosten verbindet - Aspekte, die fĂŒr die effiziente Serienproduktion von GaN-auf-Si-Wafern entscheidend sind.“

Dr. Frank Schulte, Vice President Europa von Aixtron, erklĂ€rt: „Mit Plessey verbindet uns eine langjĂ€hrige, vertrauensvolle Partnerschaft. Wir freuen uns daher sehr ĂŒber den erneuten Auftrag. “
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-1