Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© joegough dreamstime.com Markt | 25 Februar 2016

Rauchaustritt im Siltronic-Werk in Freiberg

Am Mittwoch (24. Februar 2016) kam es im Werk Freiberg der Siltronic AG zu einer Rauchentwicklung an einer Abgasnachbehandlungsanlage.
"Durch eine Übertemperatur an einem Filterelement kam es zum Brand und zum nachfolgenden Schmelzen des Filters. Dabei wurden geringe Mengen Siliziumdioxid und Argon freigesetzt. Der Rauch gelangte durch die Raumentlüftungsanlagen in die Außenluft. Zu keiner Zeit bestand Gefahr für Mitarbeiter, Anwohner und angrenzende Firmen des Gewerbegebiets Süd", heißt es in einer Kurzmeldung.

Siliziumdioxid und Argon sind keine Gefahrstoffe, nicht giftig und stellen darüber hinaus keine Gefahr für die Umwelt dar.

Die Feuerwehr Freiberg löschte die Zündquelle innerhalb kürzester Zeit und verhinderte damit eine weitere Rauchentwicklung. Nach eineinhalb Stunden war der Einsatz abgeschlossen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2