Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© sivantos Markt | 24 Februar 2016

Sivantos feiert Top-Ergebnis

Nur ein Jahr nach Übergang des Siemens HörgerĂ€tegeschĂ€fts in die Sivantos Group kann das Unternehmen ein Rekordjahr sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis feiern.
Die Sivantos Group hat das GeschĂ€ftsjahr 2015 als erfolgreichstes Jahr des frĂŒheren Siemens HörgerĂ€tegeschĂ€fts abgeschlossen, mit einem organischen Wachstum von mehr als zehn Prozent und damit ĂŒber dem Marktwachstum. In der Sivantos Group sind seit Anfang 2015 die GeschĂ€fte des frĂŒheren HörgerĂ€tebereichs der Siemens AG zusammengefasst. Im abgeschlossenen GeschĂ€ftsjahr (1. Oktober 2014 bis 30. September 2015) erzielte Sivantos einen Umsatz von 835 Millionen Euro (1. Oktober 2013 bis 30. September 2014: 693 Millionen Euro). Der operative Gewinn (EBITDA mit Normalisierungen) stieg deutlich um 31 Prozent von 157 Millionen Euro auf 206 Millionen Euro. Damit wĂ€chst Sivantos schneller als die Konkurrenz und gewinnt weltweit Marktanteile.

Mit dem Ziel einer nachhaltigen und unabhĂ€ngigen Zukunft fĂŒhrt Sivantos nun Signia ein. Mittelfristig werden Signia-HörgerĂ€te mit Siemens-Co-Branding vertrieben. Parallel bereitet sich das Unternehmen in den nĂ€chsten Jahren auf eine vollstĂ€ndige Markenautonomie vor. Die neuen HörgerĂ€te, die schon im FrĂŒhjahr 2016 auf den Markt kommen, werden mit beiden Markennamen gekennzeichnet, Signia auf der einen Seite des HörgerĂ€ts und Siemens auf der anderen.

„Mit dem Co-Branding bauen wir unsere neue Marke Signia ĂŒber die nĂ€chsten Jahre auf einem soliden Fundament auf. Mit der neuen Marke wollen wir eine jĂŒngere Zielgruppe ansprechen. Das wird unser Wachstum beschleunigen“, so Dr. Roger Radke, CEO der Sivantos Group.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2