Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© aixtron Komponenten | 05 Februar 2016

CNR-IMM kauft BM Pro-Anlage von Aixtron

Das Institut für Mikroelektronik und Mikrosysteme (IMM) des italienischen nationalen Forschungsrates (CNR) in Catania (Italien) eine BM Pro-Anlage mit 6-Zoll-Konfiguration von Aixtron erworben.
Die Anlage soll zur Herstellung von Kohlenstoff-Nanoröhren und Graphen im Rahmen des Projekts WATER (Winning Applications of Nano Technology for Resolutive Hydropurification) eingesetzt werden. Projektkoordinator ist Dr. Vittorio Privitera.

Dr. Silvia Scalese, die federführend die Nutzung der neuen BM-Anlage verantwortet, erklärt: „Wir konzentrieren uns auf die Verwendung von Nanomaterialien zur Wasseraufbereitung und deren Nutzen für Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt. Unser Interesse liegt vor allem in der Untersuchung von Kohlenstoff-Nanostrukturen wie Nanoröhren und Graphen, die sich als vielversprechendste Nanomaterialien für diese Anwendungen herausgestellt haben. Bei der BM Pro handelt es sich um eine sehr leistungsfähige Anlage, mit der sich qualitativ hochwertige Kohlenstoff-Nanostrukturen mit guter Prozesskontrolle und Prozesssicherheit herstellen lassen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1