Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ifixit Teardowns | 05 Februar 2016

Swagway Teardown

Das Hoverboard ist aktuell ein heißes Thema. Was solch ein elektrisches Rollbrett so von innen kann, dass zeigt uns das Team von iFixit in ihrem aktuellen Teardown.
Man sollte diese neuen fahrbaren UntersĂ€tze jedoch nicht nach dem Äußeren bewerten, sondern auf die inneren Werte kommt es an, aus diesem Grund hat sich iFixit fĂŒr das Swagway entschieden.

The Smart Bits
Beim Auseinandernehmen sind dem Team zuerst die vielen bunten Warnschilder aufgefallen, die einen darauf hinweisen, was man alles besser nicht machen sollte.

Bei einem ersten Blick in das Innere stellt das iFixit-Team fest, dass es dort gar nicht mal so schlecht aussieht. Kein erwartetes Chaos, sondern alles ist ganz ordentlich und sicher angeordnet und ohne offensichtlich geschnittene Ecken. Die DrÀhte und Stecker sind alle sicher isoliert und die Batterie sowie das Mainboard sind auf der anderen Seite angebracht.

Das Board ist natĂŒrlich auch ziemlich smart, denn nur wenn beide FĂŒĂŸe fest auf den Plattformen stehen, rollt das GefĂ€hrt. Doch woran erkennt das Board dies? Jede Fußplattform verfĂŒgt ĂŒber zwei Infrarot-Sensoren, einer im Bereich der Zehen und der andere auf der Höhe der Ferse. Es mĂŒssen also alle vier Sensoren blockiert werden, um das Board zum rollen zu bringen.

Motoren
Und was bringt das Ganze jetzt zum rollen? Dazu öffnet das Team eines der geheimnisvollen und schweren RĂ€der. Es benötigt acht Kabel um das Rad ins sollen zu bringen: drei große Stromkabel fĂŒr die dire Phasen (gesteuert durch das Motor-Control-Board) und fĂŒnf Leitungen fĂŒr die Hall-Effekt-Sensoren, die die Position des Rotors verfolgen.

---
Weitere Informationen und noch mehr coole Bilder gibt es bei © iFixit.
Weitere Nachrichten
2019.01.11 20:28 V11.10.27-2