Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 03 April 2007

Belden kauft Lumberg-Gruppe

Die amerikanische Firma Belden hat r├╝ckwirkend zum 01.01.2007 die Lumberg Automation Components GmbH mit Sitz in Schalksm├╝hle ├╝bernommen. Belden hatte vor kurzem erst die Firma Hirschmann Automation and Control ├╝bernommen.
Die Lumberg Automation Components GmbH entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit Steckverbinder und Komponenten f├╝r die Automatisierungstechnik mit einem Umsatz von circa 75 Millionen US-Dollar in 2006. In Deutschland fertigt das Unternehmen mit knapp 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neben dem Firmensitz in Schalksm├╝hle auch noch in Hoyerswerda. Ein weiterer Standort besteht in den Vereinigten Staaten. Die Firma Belden, ein amerikanisches Unternehmen mit Sitz in St. Louis, Missouri, ist ein f├╝hrendes Unternehmen in der Herstellung und Vermarktung von Produkten zur Signal├╝bertragung ÔÇô vor allem Spezialkabel ÔÇô im Bereich von Datennetzwerken sowie einer breiten Palette weiterer elektronischer Anwendungsgebiete. Insgesamt besch├Ąftigt das Unternehmen weltweit 8000 Mitarbeiter in 30 Firmen und erwirtschaftete 2006 einen Gesamtumsatz von rund 1,5 Milliarden Dollar. Das europ├Ąische Headquarter ist in Venlo, Niederlande. Beide Firmen erg├Ąnzen sich mit ihren Produkten in positiver Weise. Nach dem Erwerb der Firma Hirschmann Automation and Control aus Neckartenzlingen, einem weltweit f├╝hrenden Spezialisten f├╝r Automatisierungs- und Netzwerktechnik, sieht Belden durch die Neuakquisition die Chance, durch ein breites Portfolio von industriellen Steckverbinderl├Âsungen eine f├╝hrende Position im Markt f├╝r industrielle Anwendungen zu gewinnen. Die damit verbundenen Perspektiven tragen ma├čgeblich zur Sicherheit der Standorte und der Arbeitspl├Ątze bei. ├ťber den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Beide Parteien gehen davon aus, dass der Verkauf Mitte 2007 abgeschlossen sein wird.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden k├Ânnten
Weitere Nachrichten
2019.02.19 15:52 V12.2.2-1