Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cacaroot dreamstime.com Markt | 25 Januar 2016

Dätwyler mit organischem Umsatzwachstum in 2015

Trotz anspruchsvollem Währungs- und Marktumfeld hat die Dätwyler Gruppe 2015 ein organisches Umsatzwachstum von 1,8 Prozent erwirtschaftet.

Der ungeprüfte Nettoumsatz belief sich auf CHF 1‘165.2 Mio. Die negativen Währungseffekte durch die Umrechnung in Schweizer Franken betrugen CHF 95.4 Mio oder -7.9%. Während der Konzernbereich Sealing Solutions ein organisches Wachstum von 4.9% erzielte, musste der Konzernbereich Technical Components einen organischen Rückgang von -2.4% hinnehmen. Die Dätwyler Gruppe erwartet für 2015 eine EBIT-Marge im Zielband von 10% bis 13% sowie ein Nettoergebnis unter Vorjahr aufgrund von bedeutenden Währungsverlusten und höherer Steuerquote. Die Dätwyler Gruppe hat 2015 in einem anspruchsvollen Währungs- und Marktumfeld einen ungeprüften Nettoumsatz von CHF 1‘165.2 Mio. erwirtschaftet (Vorjahr CHF 1‘212.6 Mio. weitergeführte Geschäftstätigkeit ohne Maagtechnic). Der starke Schweizer Franken führte bei der Umrechnung der Auslandumsätze zu negativen Währungseffekten von CHF 95.4 Mio. oder -7.9%. Zu konstanten Wechselkursen betrug das Umsatzwachstum 4.0%. Dazu haben die 2014 und 2015 akquirierten Unternehmen Columbia Engineered Rubber und Origom CHF 26.9 Mio. oder 2.2% beigetragen. Das organische Umsatzwachstum belief sich demnach auf 1.8%. „Die Dätwyler Gruppe hat 2015 die Basis für zukünftiges Wachstum weiter gefestigt. Die Frankenstärke war vor allem für den Konzernbereich Technical Components eine grosse Herausforderung. Die EBIT-Marge für die Gruppe erwarten wir für 2015 im selbstgesetzten Zielband von 10% bis 13%“, sagt CEO Paul Hälg.
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-1