Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rawpixelimages dreamstime.com Embedded | 22 Januar 2016

Kontron verkauft Anteile an Kontron Canada Inc. an Ennoconn Corporation

Kontron AG und Ennoconn Corporation haben vereinbart, eine strategische Partnerschaft einzugehen. ,zu deren Zweck Ennoconn 49 Prozent an KCI kauft.

Ennoconn erwirbt von der Kontron AG einen Anteil von 49 Prozent an KCI zu einem Preis von 57,3 Millionen US-Dollar (ca. 52,5 Millionen Euro). Diese Transaktion steht unter dem Vorbehalt regulatorischer und unternehmensseitiger Genehmigungen, über die Anfang 2016 eine Entscheidung erwartet wird. Die Partnerschaft stellt einen weitreichenden Meilenstein für Kontron dar und hat erhebliche Auswirkungen auf seine strategische Neuausrichtung, ein führender Anbieter von Hardware/Software-Lösungen zu werden sowie seine Präsenz in der Region APAC auszubauen. Zusammen mit Ennoconn, einem der größten Hardware-Hersteller weltweit, positioniert sich Kontron damit für eine sich rasch verändernde technologische Welt, die in erster Linie durch die rasante Entwicklung des Internets der Dinge (IoT) bestimmt wird. Rolf Schwirz, CEO von Kontron, sagt: „Durch den Abschluss dieser strategischen Partnerschaft mit unserem langjährigen, engen Geschäftspartner Ennoconn, erreichen wir gleich mehrere strategische und operative Ziele: am Wichtigsten ist, dass wir mit dieser Partnerschaft unsere strategische Entscheidung, ein führender Anbieter von kombinierten Hardware/Software-Lösungen zu werden, Realität werden lassen. Zudem erlangen wir durch die Erschließung des Ennoconn/Foxconn-Netzwerks wieder eine starke, dauerhafte Präsenz im APAC-Markt. Darüber hinaus intensivieren wir die Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, das uns dabei helfen kann, unsere Material- und Herstellkosten zu senken und unserem Geschäftsbereich Communication wieder deutlich verbesserte Aussichten zu geben. Und wir erlangen wieder Zugang zu Produktionskapazitäten in Asien, was insbesondere unser Channel-Geschäft stärken wird. Zu guter Letzt verbessert die Finanzspritze natürlich unsere finanzielle Flexibilität. Der Deal bedeutet eine Transformation für Kontron – wir könnten uns keinen besseren wünschen.“ Durch die Partnerschaft mit Ennoconn, einer Tochtergesellschaft von Foxconn, und einem der größten Hardware-Hersteller weltweit, begibt sich Kontron in eine hervorragende strategische Position, um die Vorteile einer sich immer rascher verändernden technologischen Welt zu nutzen, die in erster Linie durch die rasante Entwicklung des Internets der Dinge (IoT) bestimmt wird. „Diese strategische Allianz mit Kontron wird große Synergien heben und es uns ermöglichen, Kernkompetenzen in den Bereichen Branding, Produktion, Global Operations und Logistik in beiden Unternehmen zu integrieren“, so Steve Chu, CEO Ennoconn, „die Partnerschaft bietet sowohl Kontron als auch Ennoconn die Möglichkeit, sich als leistungsstarker Anbieter von Embedded-Lösungen und strategisch wichtiger Akteur im Bereich IoT (Internet der Dinge) zu etablieren.“
Weitere Nachrichten
2019.09.13 14:28 V14.3.11-2