Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© baloncici dreamstime.com Embedded | 21 Januar 2016

Vector eröffnet zweites Büro in China


Der Stuttgarter Spezialist für Automobilelektronik, Vector Informatik, trägt mit der Eröffnung des zweiten Standorts in China zum 1. Februar 2016 der Bedeutung des chinesischen Marktes Rechnung.

Aufgrund des rapiden Wachstums des chinesischen Marktes wurde nun ein weiteres Büro in Peking eröffnet, um die Kunden in Nord-China noch besser zu betreuen. Neben dem Hauptstandort in Shanghai unterstützt zukünftig nun der Vector Standort Peking nordchinesische Kunden mit dem gesamten Vector Portfolio aus Soft- und Hardware, Beratungsdienstleistungen, technischer Unterstützung und Schulungen. Peter Liebscher, Geschäftsführer von Vector China, fasst die Gründe für die Eröffnung des zusätzlichen Standorts in Peking zusammen: „Neben den großen Automobilherstellern mit ihren klassischen Antriebskonzepten etablieren sich in Nord-China auch mehr und mehr neue Unternehmen im Automobilmarkt, die sich insbesondere auf die Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Elektrofahrzeugen spezialisieren. Diesen neuen Kunden bieten wir professionelle Unterstützung und vor allem kurze Reaktionszeiten. In China unterstützen wir mit unserer Expertise das Zusammenwachsen von Informations- und Kommunikationstechnologien mit den „klassischen“ Technologien des Automobilbaus. Fahrerassistenzsysteme werden immer intelligenter, der Informationsaustausch zwischen intelligenten Systemen von Fahrzeug zu Fahrzeug oder von Fahrzeugen zur Verkehrsinfrastruktur etabliert sich zusehends. Themen wie Security oder Connectivity gewinnen schnell an Bedeutung. Kunden in diesen Themenfeldern können wir nun auch von unserem neuen Standort in Peking besser, das heißt vor allem schneller und umfassender, unterstützen.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.14 20:21 V13.3.8-1