Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pichetw dreamstime.com Design Analysen | 08 Januar 2016

Weltweiter Halbleiterumsatz sank in 2015 um 1,9 Prozent

Laut den Analysten von Gartner ist der weltweite Halbleiterumsatz im Jahr 2015 um 1,9 Prozent auf 333,7 Milliarden US-Dollar gesunken.

Im Jahr 2014 lag der Umsatz bei 340,3 Milliarden US-Dollar. Die Top 25 Halbleiterhersteller erreichten zusammen jedoch einen Anstieg von 0,2 Prozent. Diese Top 25 machen 73,2 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Im Jahr 2014 nahmen sie hingegen nur 71,7 Prozent ein. „Im Gegensatz zu 2014, in dem alle wichtigen Gerätekategorien ein Umsatzwachstum verzeichneten, waren in 2015 die Leistungen gemixt, mit einem Umsatzwachstum in den Bereichen Optoelektronik, nicht-optische Sensoren, Analog und ASIC, alle anderen Bereiche des Marktes nahmen ab“, so Sergis Mushell, Research Director bei Gartner. „Das stärkste Wachstum erreichte das ASIC-Segment mit einem Anstieg von 2,4 Prozent, aufgrund einer Nachfrage von Apple, gefolgt von den Bereichen Analog und nicht-optische Sensoren, mit 1,9 bzw. 1,6 Prozent Wachstum. Der Bereich Speicher, das flüchtigste Segment der Halbleiterindustrie, sah einen Umsatzrückgang von 0,6 Prozent.“ Intel verzeichnet einen Umsatzrückgang von 1,2 Prozent, aufgrund von Rückgängen der PC-Lieferungen. Allerdings konnte Intel seinen ersten Platz verteidigen und dies bereits seit 24 Jahren in Folge, mit 15,5 Prozent Marktanteil. Samsung Speichergeschäft erzielte eine Steigerung von 11,8 Prozent im Jahr 2015. Damit konnte sich das Unternehmen den zweiten Platz, mit einem Marktanteil von 11,6 Prozent, sichern. „Der Anstieg des US-Dollars gegenüber einer Reihe anderer Währungen hat im Jahr 2015 den gesamten Halbleitermarkt deutlich beeinflusst“, so Sergis Mushell. --- © Gartner
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2