Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© izt Komponenten | 08 Dezember 2015

Präzise Erfassung von frequenzagilen Signalen und schnellen Bursts

Die IZT GmbH erweitert ihren leistungsfähigen R4000-Empfänger um eine neue Option.

Das ist eine Produktankündigung von Innovationszentrum für Telekommunikationstechnik GmbH IZT. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Die 32768-Punkt-FFT ermöglicht in Kombination mit der 120 MHz Echtzeit-Bandbreite die zuverlässige Erfassung von schnellen Bursts und frequenzagilen Signalen. Damit können sogar die fortschrittlichsten Hopping-Signale mit sehr hohen Hop-Raten unter anspruchsvollen SNR (Signal-Rausch-Verhältnis)-Umgebungen erfasst werden. Das „Hopper Detector“ Plug-in liefert Echtzeit-Informationen über die erfassten Hopper, einschließlich Bandbreite, Verweildauer (dwell-Zeit) und Time-of-Arrival-Informationen. Mit der neuen 32768-Punkt-FFT beträgt die Echtzeit-Frequenz-Auflösung weniger als 5 kHz über die komplette 120 MHz Bandbreite. Die Transformation wird mit Hilfe eines leistungsfähigen FPGAs realisiert. Mit der durchgängigen, lückenlosen Erfassung wird der R4000 zu einem leistungsfähigen Echtzeit-Signalanalysator. Neben der Information zur spektralen Leistungsdichte (PSD, Power Spectral Density) können auch IQ-Daten von Sub-Bändern oder der vollen Bandbreite abgefragt und an den Sensor-Controller weitergeleitet werden. Mit der ebenfalls verfügbaren 4096-Punkt-FFT wird eine Zeit-Auflösung für das Spektrum von nur 25,6 µs/Spektrum erreicht. Dies ist um Größenordnungen besser als bei Swept-Analyse-Techniken und erfüllt auch die Anforderungen bei extrem schnellen Hopping/Transienten-Signalen. Über den IZT R4000-Empfänger Der Anwendungsbreich des IZT R4000 umfasst die leistungsstarke Digitalisierung von Signalen, Breitbandempfangs- und Signal-Collection-Systeme für COMINT- und ELINT-Applikationen, breitbandige Satelliten-Überwachung und kontinuierliche Breitband-Funksignal-Aufnahme. Der R4000 erreicht eine Momentan-Bandbreite von 120 MHz und umfasst einen Frequenzbereich von bis zu 18 GHz. Der IZT R4000 unterstützt auch Applikationen, die neben hoher Bandbreite einen erstklassigen Dynamikbereich benötigen. Die dabei in den typischen Einsatzumgebungen anfallenden großen Datenmengen kann der IZT R4000 in Echtzeit analysieren und speichern. Das HF-System kann sowohl die für ein Mehrbenutzersystem erforderlichen Daten wie auch die dazugehörigen parallel arbeitenden Signalanalyseprozesse verarbeiten. Der IZT R4000 enthält hochempfindliche, konfigurierbare Preselektoren zur Vermeidung von Signal-Overload-Problemen, sowie hochwertigste HF-Eingangsstufen und breitbandige Digitalisierung. Drei verschiedene Modelle stehen je nach Anforderungen des Funkaufklärungs- oder Funküberwachungssystems zur Verfügung: Der Frequenzbreich von 3 GHz (IZT R4000-RF3) kann auf 6 GHz (IZT R4000-RF6) und 18 GHz (IZT R4000-RF18) erweitert werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.25 12:19 V13.2.1-1