Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© STMicroelectronics Komponenten | 27 November 2015

STMicroelectronics präsentiert erste integrierte EMI-Filter

Das EMIF02-01OABRY von STMicroelectronics ist eine hochintegrierte Lösung zur Unterdrückung elektromagnetischer Interferenzen (EMI) in Automotive-Anwendungen mit BroadR-Reach-Interfaces.

Das ist eine Produktankündigung von STMicroelectronics. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Das zur EMI-Unterdrückung dienende Tiefpassfilter enthält einen Überspannungsschutz bis 15 kV gemäß ISO 10605 und besitzt die AEC-Q101-Qualifikation. Bisher nutzten Designer diskrete Bauelemente für das Design von EMI-Filtern, die zur BroadR-Reach-Spezifikation kompatibel waren. Da es bei den verwendeten Bauteilen jedoch zu großen Exemplarstreuungen kommen kann, war eine Feinabstimmung der Performance dieser diskreten Netzwerke erforderlich, was mit einem erheblichen Zeit- und Kostenaufwand verbunden war. Der Baustein EMIF02-01OABRY behebt dieses Problem mit einer fertig für die Anwendung validierten, integrierten Lösung, die dafür sorgt, dass die finalen Anwendungen kompakter werden und sich schneller entwickeln lassen. Innerhalb des Automotive-Temperaturbereichs von -40 °C bis +125 °C entspricht das Dämpfungsprofil des EMI-Filters in vollem Umfang den BroadR-Reach-Vorgaben, mit einer Rückflussdämpfung von -20 dB bei 60 MHz und einer auf 1 % genauen Bauteilanpassung zwischen Leitung 1 und Leitung 2. Weitere technische Eigenschaften:
  • Einhaltung der Automotive-Standards IEC 61000-4-2, ISO 10605 und ISO 7637-3
  • Das kompakte, nur 3 x 3 mm große Wettable-Flank-QFN-Gehäuse erleichtert die optische Inspektion der Lötverbindungen.
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1