Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bellemedia dreamstime.com Embedded | 20 Oktober 2015

Anstieg von 8,5 Prozent in der EDA-Industrie in Q2/2015

Die Electronic Design Automation (EDA) Industrie verzeichnet einen Umsatzanstieg auf 1906,5 Millionen US-Dollar in Q2/2015 gegenüber den 1,757,9 Millionen US-Dollar im Vorjahr.

„Die EDA Industrie zeigt weiterhin ein solides Umsatzwachstum im zweiten Quartal, mit einer zweistelligen Wachstumsrate in den Bereichen Halbleiter IP und Dienstleistungen“, sagt Walden C. Rhines, Board Sponsor für EDAC MSS sowie Chairman und CEO von Mentor Graphics. Die Unternehmen, die untersucht wurden, beschäftigten im 2. Quartal 2015 32.806 Fachkräfte. Dies ist ein Anstieg von 4,9 Prozent im Vergleich zum 2. Quartal in 2014, in dem 31.259 Menschen beschäftigt waren, sowie ein Anstieg von 2,1 Prozent gegenüber Q1/2015. Umsatz nach Produktkategorie Die größte Kategorie, Computer Aided Engineering (CAE), erzielte einen Umsatz von 657,2 Millionen in Q2/2015, was einer Steigerung von 9,6 Prozent gegenüber Q2/2014 entspricht. Der Bereich IC Physical Design & Verification erreichte einen Umsatz von 379,2 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2015, was einem Anstieg von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Printed Circuit Board and Multi-Chip Module (PCB & MCM) erreichte 155,3 Millionen US-Dollar in Q2/2015, was ein Rückgang von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist. Der Umsatz von Semiconductor Intellectual Property (SIP) lag in Q2/2015 bei 611,7 Millionen US-Dollar, einer Steigerung gegenüber Q2/2014 um 15 Prozent. Der Umsatz der Dienstleistungen betrug 103,1 Millionen US-Dollar im 2. Quartal, ein Anstieg von 14,7 Prozent im Vergleich zum 2. Quartal in 2014. Umsatz nach Regionen Nord- und Südamerika sind die größte EDA-Region mit Produkt- und Dienstleistungs-Umsätzen von 870,3 Millionen US-Dollar in Q2/2015. Im Vergleich zum zweiten Quartal in 2014 ist dies ein Anstieg von 9,5 Prozent. Der Umsatz in Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) wuchs um 5,2 Prozent auf 305,4 Millionen US-Dollar. Die Einnhamen in Japan verringerten sich im zweiten Quartal von 2015 um 3,4 Prozent auf 182,8 Millionen US-Dollar. Die Region Asien/Pazifik (APAC) konnte seinen Umsatz um 13,2 Prozent auf 548,1 Millionen US-Dollar in diesem Quartal erhöhen.
Weitere Nachrichten
Artikel die Sie interessant finden könnten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2