Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© deutschmann Komponenten | 09 Oktober 2015

Schnelles Konfigurieren von Ethernet/Feldbus Gateways

Deutschmann Automation bietet jetzt für seine Ethernet/Feldbus Gateway-Baureihe UNIGATE EL eine schnelle und einfache Möglichkeit der Konfiguration mit der von Deutschmann entwickelten Software WINGATE an.

Das ist eine Produktankündigung von Deutschmann Automation. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Damit stehen schnell einbaubare, zuverlässige Netzwerkkomponenten als zentrale Bausteine für Industrie 4.0-Anwendungen zur Verfügung, die einer Plug & Play-Lösung sehr nahe kommen. Mit der Gateway-Serie UNIGATE EL von Deutschmann Automation lassen sich Standard-Ethernet-Geräte in alle modernen marktüblichen Feldbus- und Industrial Ethernet-Systeme integrieren. Systemhersteller, die diese Gateways einsetzen, ersparen sich die aufwändige Entwicklung geeigneter Netzwerkschnittstellen. Eine Anpassung der Geräte-Firmware ist nicht notwendig. Das schlanke Modul lässt sich einfach auf die Hutschiene setzen. Basierend auf den bewährten Protokollkonvertern UNIGATE CL steht neben den Standardschnittstellen RS232, RS485 und RS422 zusätzlich eine schnelle Ethernet-Schnittstelle zur Verfügung. Nach Eingabe der netzwerkspezifischen Daten, wie die IP-Adresse, ist das Gerät sofort für die Kommunikation über TCP/IP einsatzbereit. Soll ein anderes Transportprotokoll genutzt werden, folgt die einfache Konfiguration über WINGATE. Die einstellbaren Parameter werden kontext-sensitiv in Abhängigkeit von dem geänderten Transportprotokoll angezeigt. Deutschmann bietet für OEM-Kunden die Möglichkeit, die Produkte kundenspezifisch zu konfigurieren. Darüber hinaus können die Gateways auf Wunsch in unterschiedlichen Gehäusefarben, auch mit Kunden-Logo, geliefert werden. Die Kommunikationsmodule sind für den industriellen Betriebstemperaturbereich ausgelegt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-1